Games 

Schock vor dem PS5-Release: Patent kündigt böse Überraschung an

Schon vor dem PS5-Release könnte es erste Dämpfer für Fans geben dank versteckter PS5-Kosten.
Schon vor dem PS5-Release könnte es erste Dämpfer für Fans geben dank versteckter PS5-Kosten.
Foto: iStock/Marco_Piunti
Noch vor dem PS5-Release verärgert Sony womöglich seine Fans. Ein aktuelles Patent zeigt, dass eine unschöne Entwicklung ihren Lauf nehmen könnte.

Sonys neuestes Patent kündigt etwas an, das Fans der PS5 noch vor dem Release in Schock versetzen könnte. Was zunächst positiv klingt, könnte sich als böse Überraschung herausstellen. So sollen sich Spieler während eines Games interaktiv Hilfe per Sprachbefehl Hilfe holen können, allerdings dürfte diese Art des Service einen großen Haken haben, wenn man den aktuellen Unterlagen glaubt.

Playstation Plus-Mitgliedschaft: Alle Vorteile, Games und Preismodelle auf einen Blick
Playstation Plus-Mitgliedschaft: Alle Vorteile, Games und Preismodelle auf einen Blick

PS5-Release: Versteckte PS5-Kosten in Planung

Das neue Sony-Patent, das noch vor dem PS5-Release bekannt wurde, zeigt in einer schematischen Darstellung wie ein Nutzer vor seiner PS5-Konsole sitzt und via Aktivierungsphrase ähnlich dem Beispiel "Hey PlayStation, wie besiege ich den Boss?" die Datenbank der PlayStation 5 durchsucht.

Durch diese Suche soll der Spieler mit diversen Lösungsmöglichkeiten konfrontiert werden, zum Beispiel mit welcher Ressource er seinen Gegner besiegen kann. Das Problem: Will er die vorgeschlagenen Optionen nutzen, muss er sie dafür erst per Mikrotransaktion mit Echtgeld kaufen. Solche PS5-Kosten kämen dann zusätzlich zum Kaufpreis von Konsole und Spielen.

In-Game-Käufe könnte mit PS5-Release umgesetzt werden

Dass die Umsetzung solcher In-Game-Käufe schon mit dem PS5-Release kommen könnte, ist nicht auszuschließen. Immerhin wurde das Sony-Patent bereits 2019 eingereicht. Gerüchten zufolge sollen die PS5-Controller auch schon mit Sprachassistenten ausgerüstet sein. Sollte dies der Fall sein, würden höchstwahrscheinlich auch künftige Spiele nach dem PS5-Release beeinflussen.

So dürften die PlayStation-Games deutlich schwerer werden, um Spieler zu mehr In-Game-Käufen zu animieren und diese Art des Zockens stärker zu etablieren. Bekannt ist das Konzept bereits aus Online-Multiplayern, bei denen Nutzer irgendwann an ihre Fahigkeitsgrenze stoßen und echtes Geld investieren müssen, um weiterzukommen.

Ob das gefundene Sony-Patent für zusätzliche PS5-Kosten aber wirklich mit oder nach dem PS5-Release zum Tragen kommt, wird sich erst Weihnachten 2020 zeigen, wenn die PlayStation 5 auf den Markt kommen soll. Bis dahin überraschen immer wieder Neuigkeiten. Erst kürzlich gab es ein Horror-Leak zum PS5-Release.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen