Games 

Infinity Ward liefert "Call of Duty: Warzone" dringend nötiges Update

Infinity Ward behebt mit dem neuesten Update einige nicht unwesentliche Bugs des Loot-Shooters "CoD: Warzone" für PS4, Xbox One und PC.
Infinity Ward behebt mit dem neuesten Update einige nicht unwesentliche Bugs des Loot-Shooters "CoD: Warzone" für PS4, Xbox One und PC.
Foto: Activision
Aktuell steckt "Call of Duty: Warzone" (2020) noch in den Kinderschuhen. Mit einem neuen Update wollen die Entwickler jedoch einige wesentliche Bugs beheben.

Gemeinsam mit den Studios von Infinity Ward und Raven Software hat Activision am 10. März 2020 "Call of Duty: Warzone" herausgebracht. Veröffentlicht für PS4, Xbox One und PC macht das neue Battle-Royale einiges her, doch schwächelt es noch an einigen Kinderkrankheiten. Neben Grafikbugs fällt darunter etwa der nicht unwesentliche Faktor der Fairness. Ein neues Update soll Ungleichheit im Game beheben.

Neues "Call of Duty: Warzone"-Update kommt

Eine der Verbesserungen, die die Entwickler von Infinity Ward angekündigt haben, betrifft die immer wieder auftauchenden Schwarzbildschirme. Sie können im Ernstfall über Leben und Tod entscheiden. Weitere Patches beziehen sich auf vereinzelte Fehler im Kontext der Wiederbelebung. Zum einen klagen Spieler darüber, in manchen Situationen hängenzubleiben, zum anderen gibt "Call of Duty: Warzone" gelegentlich falsche Informationen über Mitspieler.

Da es sich bei "CoD: Warzone" um einen Crossplay-Shooter handelt, kommt es nicht selten vor, dass sich Gamer auch über Plattform-eigene Probleme beschweren. Wie du im Trello-Board des kalifornischen Videospielentwicklers nachvollziehen kannst, nimmt sich das Unternehmen auch diesen Beschwerden an. Wir verraten dir wiederum, wo du die besten Landeplätze in "Call of Duty: Warzone" finden kannst.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen