Games 

Xbox Series S: Das kann der kleine Bruder der Next-Gen-Konsole

Xbox Series X-Specs: Die Hardware ist enthüllt

Xbox Series X-Specs: Die Hardware ist enthüllt

Beschreibung anzeigen
Bei der Xbox Series S soll es sich um eine abgespeckte Version der neuen Konsole aus dem Hause Microsoft handeln.

Neben der PlayStation 5 ist dieser Tage auch die Xbox Series X ein heiß diskutiertes Thema. Weniger Aufmerksamkeit hat bislang jedoch die Xbox Series S bekommen. Bei ihr soll es sich um ein abgespecktes Modell von Microsofts Next-Gen-Konsole handeln, die darüber hinaus für fast die Hälfte des Preises der Vollversion über die Ladentheke gehen soll.

Xbox Series S: Das steckt hinter dem Codenamen Lockhart

Die neue Xbox stellt sich als direkte Konkurrenz zur PS5 von Sony auf. Sie kommt mit einem 3,8 Gigahertz (Ghz) Achtkerner auf einer Zen 2-Mikroarchitektur, ihre Grafikeinheit basiert auf der neuen RDNA 2-Architektur und bringt satte zwölf TeraFLOPS Leistung auf die Matte und auch darüber hinaus hat das System Hardware-technisch einiges auf dem Kasten. Wie aber schlägt sich die Xbox Series S im Vergleich?

Unter dem Codenamen Lockhart wird bereits seit einigen Monaten über die abgespeckte Lite-Version der Xbox Series X gemunkelt. Nach wie vor ist jedoch kaum Konkretes über die Konsole bekannt. Nichtsdestotrotz streut Microsoft immer wieder Hinweise, die die Gewissheit über die Existenz der Xbox Series X weiter stärken.

Wie jener, den die Series X verwendet, soll auch der Octa-Core-Prozessor der Xbox Series S auf 3,8 Ghz getaktet sein und auch beim Arbeitsspeicher (RAM) wird gespart. 16 Gigabyte (GB) werden durch zwölf GB abgelöst, während die Grafikleistung von zwölf auf sechs TeraFLOPS heruntergeschraubt wird – so zumindest die Vermutung.

Was kostet die Xbox Series S?

Zwar lässt sich zu den Xbox Series S-Specs bislang nur spekulieren, ihr Preis jedoch soll bereits in trockenen Tüchern liegen. Branchen-Insider und Fans des Entwicklers diskutieren schon seit einigen Monaten darüber, was dich die beiden Konsolen am Ende kosten könnten. Dabei tauchen stets dieselben Zahlen auf, die auch nun abermals bestätigt worden sein sollen.

So schreibt etwa der bekannte Insider eastmen im Beyond3D-Forum, man könne "gleiche CPU-Geschwindigkeit, gleiche E/A-Leistung, etwas weniger RAM und die Hälfte der TFLOPS [erwarten]. Bei einem Preis von $200 oder $250 könnte sie sich im Vergleich zu einer $400 Xbox Series X sehr gut verkaufen."

Demnach könntest du auch am deutschen Markt mit einem Preis von circa 200 Euro rechnen. Natürlich sind auch diese Informationen mit Vorsicht zu genießen, doch hält der Wettstreit zwischen Sony und Microsoft weiter an und auch die Kostenfrage ist dabei entscheidend. Sollte es dem US-Unternehmen also gelingen, sein Lite-Modell zu einem solchen Preis auf den Markt zu bringen, hätte er der Konkurrenz aus Japan schon mal einiges voraus.

Die Stärken und Schwächen der Xbox Series X

Während über die Fähigkeiten der Xbox Series S derzeit lediglich gemunkelt werden kann, stehen die Fakten zu ihrem größeren Geschwisterchen bereits in Stein gemeißelt. Bei uns erfährst du etwa, mit welchen Xbox Series X-Specs Microsoft das Rennen für sich entscheiden will. Doch spielen im Kampf PS5 vs. XSX auch Exklusivtitel eine nicht unwesentliche Rolle. Die PS5-Games sollen einen wichtigeren Stellenwert einnehmen als jemals zuvor.