Games 

"FIFA 21" vs. "PES 2021": Das Duell scheint entschieden – Konami gibt wohl auf

Die Fußball-Simulation "FIFA 21" könnte konkurrenzlos starten.
Die Fußball-Simulation "FIFA 21" könnte konkurrenzlos starten.
Foto: EA Sports
"FIFA 21" wird konkurrenzlos den Markt erobern. Diese Prophezeiung könnte Realität werden, denn der größte Konkurrent "Pro Evolution Soccer" gibt wohl auf.

Im Oktober 2020 ist es soweit: "FIFA 21" kommt in die Läden. Normalerweise stellt sich dann auch die Frage: Welches Fußball-Game überzeugt mehr, "FIFA 21" oder der größte Konkurrent "PES 2021" ("Pro Evolution Soccer")? Allem Anschein nach, wird die Antwort auf diese Frage ganz klar ausfallen, denn Konami wird in diesem Jahr wohl kein neues "PES"-Game veröffentlichen.

"FIFA 21": Was passiert mit dem größten Konkurrenten?

Die Entwickler von "FIFA 21" wird es freuen: Mehrere Quellen berichten davon, dass der japanische Videospiele-Hersteller Konami keine neue vollwertige Version seiner beliebten Fußball-Simulation "Pro Evolution Soccer" für das Jahr 2021 veröffentlichen wird. Stattdessen plane Konami ein Content-Update für "eFootball PES 2020".

Beim Content-Update werden in "PES 2021" die aktuellen Kader bereitgestellt. Außerdem sollen neue Spielmodi hinzukommen. Mehr können die "PES"-Fans für 2021 aber nicht erwarten. Denn Konami entscheidet sich wohl dafür, alle Energie in das Spiel für 2022 zu stecken, wie unter anderem DSOG (Dark Side of Gaming) berichtet.

Anzeige: Bestelle dir jetzt die Champions-Edition von "FIFA 21" bei Amazon vor.

Es wirkt wie eine Kapitulation

Nun stellt sich die Frage: Kapituliert Konami und überlässt EA Sports (Electronic Arts), dem Hersteller der "FIFA"-Reihe, hier kampflos das Feld? Erstmal lautet die Antwort: "Ja". Aber schaut man die zurückliegenden Jahre an, ist Konami dem Konkurrenten EA Sports nur noch hinterher gehinkt. Nun haben die Entwickler des japanischen Unternehmens genügend Zeit, das darauffolgende "PES"-Game wieder konkurrenzfähig zu gestalten. Und das könnte auch der Grund für Konamis Rückzug sein.

Die wahren "PES"-Fans werden sicherlich ein Jahr ohne vollwertiges neues Spiel verkraften. Sie werden ja immerhin mit akutellen Kader-Updates versorgt. Allerdings ist noch nicht klar, ob für das Update bezahlt werden muss und wann es ausgerollt wird. Trotzdem dürfte es die "FIFA 21"-Macher freuen, dass der größte Konkurrent in der kommenden Periode fernbleibt. Dadurch dürften die Verkaufszahlen nach oben gehen.

Nicht nur rund um "FIFA 21" und "PES 2021" ranken sich die Gerüchte. Aktuell wird darüber spekuliert, ob es eine Virtual Reality-Version von "GTA 5" geben könnte. Die neue PlayStation 5 wird wohl eine kostenpflichtige Abwärtskompatibilität anbieten. Und hier noch etwas zum Schmunzeln: Pikachu sollte ursprünglich ein Tiger mit riesigen Brüsten werden.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen