Wie lustig es werden kann, wenn man das wohl beliebteste Genre der letzten Jahre mit einer gewissen Portion Humor und ein paar Minispielen, die an die TV-Serie „Takeshi’s Castle“ erinnern, zusammen in einen knallbunten Farbtopf wirft, beweist aktuell „Fall Guys: Ultimate Knockout“. Warum das Battle Royale so gut ist und was du von dem Multiplayer-Magneten, der sich im Handumdrehen an die Spitze der Steam Charts katapultierte, erwarten kannst, verraten wir dir hier.

„Fall Guys“: Worum es in dem bunten Battle Royale geht

Zwar haben die Entwickler von Mediatonic gemeinsam mit Publisher Devolver Digital mit „Fall Guys“ ein Battle Royale geschaffen, in dem du gegen etliche weitere Spieler, ähnlich wie bei anderen Vertretern des Genres, um das „Überleben“ kämpfst, bis nur noch einer in der Arena steht. Jedoch schafften sie es, den Grundgedanken in ein wirklich wahnsinnig witziges Party-Spiel zu übertragen. So kommt es, dass „Fall Guys“ den schmalen Grat zwischen abwechslungsreichen Mini-Games und blankem Siegeswillen einer spannenden Schlacht geht und dabei auch noch so richtig überzeugt.

Hierbei sticht sofort ein Merkmal des Spiels ins Auge: Seine extrem farbenfrohe und abgedrehte Optik, die von Pastelltönen so weit das Auge reicht nur wimmelt und sich in den verschiedensten Formen und Objekten wiederfindet. Du schlüpfst in das Kostüm eines liebenswerten, aber unförmigen Comic-Charakters und wirfst dich als Dino, Einhorn oder Pommes verkleidet in das Chaos auf dem großen Spielfeld.

Dabei triffst du auf bis zu 59 andere „Fall Guys“ und trittst in einem von bislang 25 Minispielen gegen sie an, bis nur noch einer übrig bleibt. Die Partien erinnern wie bereits erwähnt stark an TV-Formate wie „Ninja Warrior“, „Wipeout“ oder eben „Takeshi’s Castle“, in denen es ebenfalls allerlei Hindernisse zu überwinden gibt, bis am Ende nur noch ein Teilnehmer in der Show ist.

Diese Modi gibt’s zum Start von „Fall Guys“

Die Mini-Games, die du schon zum Start von „Fall Guys“ im Spiel finden kannst, sind zum Beispiel die Folgenden:

  • Rennen: Im rasanten Renn-Modi gilt es, deinen kostümierten Wackelkörper einen über den Wolken wankenden Gipfel hinaufzuschwingen, während dir ununterbrochen massive Obstsorten entgegenrollen.
  • Schleimkraxler: Der Modus Schleimkraxler erfordert es, einen waschechten Hindernisparcours auf verschiedenen Ebenen zu durchlaufen und dabei dem steigenden Schleim-Pegel zu entrinnen, der dich verschlingt, wenn du zu langsam bist.
  • Türen-Lauf: Im sogenannten Türen-Lauf springst du durch eine Tür von aufeinanderfolgenden Torreihen, von denen immer jeweils zwei den richtigen Weg für dich bereithalten. Die anderen führen dich direkt in die Irre beziehungsweise zurück in die Lobby.

Für welche Plattformen gibt es „Fall Guys“?

„Fall Guys“ kannst du glücklicherweise nicht nur auf dem PC, sondern auch als Besitzer einer Konsole seit dem 4. August 2020 zocken. Leider gibt es das Spiel derzeit nur für die PS4 und Steam, was bedeutet, dass Fans einer Nintendo Switch oder einer Xbox bisher leer ausgehen. Doch vielleicht denken die Entwickler nach dem riesigen Erfolg direkt zum Start des Titels bereits für eine Umsetzung für die anderen Plattformen nach.

Gute Neuigkeiten gibt es jedoch für die PlayStation-Fraktion: „Fall Guys“ wurde als zweiter PS Plus-Titel für den August angekündigt und kann somit kostenlos gespielt werden. Wenn du nach all der Abwechslung doch wieder mehr Lust auf ein herkömmliches Battle Royale hast, könnten die besten Drop-Spots in „Fortnite“ Chapter 2 Season 3 für dich interessant sein. Weitere neue PS4-Spiele sind zwar nicht ganz umsonst, aber zumindest derzeit im Angebot.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.