Erst kürzlich erschien mit „Fall Guys: Ultimate Knockout“ die neue Hoffnung am Battle Royale-Himmel: In knallbunter Comic-Optik navigierst du deinen bohnenförmigen Charakter durch einen Irrgarten aus Minispielen, in denen es darum geht, als letzter Spieler übrig zu bleiben, um dir so die Krone aufzusetzen. Dabei hüpfst, wackelst und ziehst du dich nur so durch die Level, die dich mal über wackelige Wippen zum Balanceakt zwingen oder dir in einem Hindernisparcours allerhand nerviger Fallen in den Weg werfen. Was sich im Vergleich zu anderen Vertretern des Genres noch relativ simpel anhört, kann schnell schwierig oder sogar frustrierend werden. Deshalb haben wir für dich die besten Tipps und Tricks zum Einstieg in das Spiel zusammengefasst.

„Fall Guys“: Diese Tipps helfen dir zum Sieg

Zwar ist die Komplexität, die dir „Fall Guys“ bietet, anfangs überschaubar und wirkt nicht sonderlich tiefgehend. Dennoch unterscheiden den Sieger und die etlichen Verlierer, die zuvor ausscheiden und zurück in die Lobby katapultiert werden, vermutlich dennoch ein paar Dinge in der Herangehensweise. Gezielte Sprünge, ein cleveres Ausnutzen der „Greif“-Mechanik und das richtige Mindset sind nur ein paar Punkte, die dich möglicherweise vom Sieg trennen. Im Folgenden findest du ein paar nützliche Kniffe, die dir den steinigen Weg durch die abwechslungsreichen Modi erleichtern sollen.

Tipp #1: Der richtige Sprung

Bist du erst einmal mit der grundlegenden Steuerung von „Fall Guys“ vertraut, ist es an der Zeit, das Springen im Spiel zu perfektionieren. Bist du in der Lage, die Sprünge gezielt einzusetzen, überwindest du damit nicht nur Hindernisse im Nu, sondern kannst auch Gegnern besser ausweichen und dich mit artistischen Hechtsprüngen das ein oder andere Mal aus einer schier ausweglosen Situation retten. Nutzt du deine Sprünge gewissenhaft und sauber, erarbeitest du dir damit einen möglicherweise wichtigen Vorsprung auf dem Weg in die Zielgerade.

Tipp #2: Grabschen was das Zeug hält

Auch der Griff ist ein äußerst wichtiges Element, wenn du in „Fall Guys: Ultimate Knockout“ die Nase (die zugegebenermaßen bei keinem der lustigen „Fall Guys“ vorhanden ist) vorn haben willst. Mit der rechten Schultertaste auf dem Controller oder Shift auf der Tastatur kannst du dich nicht nur an Gegnern festhalten, sondern auch an Kanten, um dich mit letzter Kraft nach oben zu wuchten.

Hast du bei den Griffen ersteinmal den richtigen Dreh raus, kannst du es mit dem entsprechenden Timing sogar schaffen, Gegner an ihren Sprüngen zu hindern und sie sogar zum Fall zwingen. Andersherum kannst du dich auch an den Kanten positionieren und Gegner so beim Überqueren von Hindernissen blockieren. Die Griffe kannst du sogar mit deinen (Hecht-)Sprüngen kombinieren.

Tipp #3: Das richtige Mindset

Bei einem sogenannten Mindset spricht man in der Welt des Gamings davon, dass sich der Spieler auch mental und nicht nur physisch gut auf das Spiel einlässt. Wie bei nahezu jedem anderen Spiel, in dem du auf echte Gegner triffst, kann es schnell einmal frustrierend werden. Zwar ist es leicht gesagt, jedoch hilft dir weder Hektik, noch Frust, dabei, dass Spiel zu gewinnen. Bleibe also möglichst ruhig und versuche, aus deinen Fehlern zu lernen, anstatt dich noch stundenlang über sie aufzuregen.

Auch wenn es völlig absurd klingt, aber in „Fall Guys“ ist es ratsam, nicht immer als erster das Ziel erreichen zu wollen. Wirst du durch einen fehlerhaften Sprung zurück zum Anfang befördert, bleibe ruhig und versuche, den Parcours im zweiten Durchlauf fehlerfrei und ohne Hektik zu passieren. Außerdem kann es ein Vorteil sein, mit der großen Masse zu schwimmen, anstatt sich als erster Spieler den Fallen und Hindernissen zu stellen, die dich erwarten.

Weitere Tipps und Tricks

Natürlich gibt es für „Fall Guys: Ultimate Knockout“ noch etliche weitere Tipps und Tricks, die auch noch etwas tiefer ins Detail gehen. Beispielsweise ist ein kluges Manövrieren, bei dem du die Umgebung und Objekte der Karte vollständig zu deinen Gunsten ausnutzt, ebenfalls von Vorteil. Jedoch lernst du das Game vermutlich dann am besten, wenn du es ganz einfach spielst. Das gilt an sich für nahezu jedes Spiel, jedoch können dir bei „Fortnite“ Chapter 2 Season 3 auch die besten Drop Spots eine riesige Hilfe sein.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.