Games 

Kein Fall für den Technik-Friedhof: Deine PS4 startet nicht? Das kannst du jetzt tun

Tote Hose? Nicht verzagen, wir erklären, was du tun solltest, wenn deine PS4 nicht startet.
Tote Hose? Nicht verzagen, wir erklären, was du tun solltest, wenn deine PS4 nicht startet.
Deine PS4 startet nicht und der Schock sitzt erst einmal tief. Verständlich, aber du hast trotzdem ein paar einfache Wege und Mittel, um deine Konsole vor dem Elektronikschrott zu bewahren. Wir verraten, wie.

Für viele Gamer zählt der Ausfall der heißgeliebten Technik mit Sicherheit als eine Art Horrorszenario. Deine PS4 startet nicht und du bist bereits der festen Überzeugung, dass du das Gerät reif für den Schrottplatz ist? Weit gefehlt, denn du hast noch immer ein paar Optionen offen, die du vorher unbedingt ausschöpfen solltest. Wir verraten dir, wie du deiner Konsole doch noch mal neues Leben einhauchen kannst.

PS4-Lüfter reinigen: So läuft deine PlayStation wieder wie neu
PS4-Lüfter reinigen: So läuft deine PlayStation wieder wie neu

PS4 startet nicht: Das solltest du jetzt versuchen

Für nahezu jedes Problem gibt es bekanntermaßen eine Lösung, wenn du die Ursache erst einmal herausgefunden hast. Deine PS4 startet nicht mehr, aber du solltest erst einmal überprüfen, woran dies liegen könnte, bevor du sie zur Reparatur schickst oder gar entsorgst. Dafür gibt es ein paar einfach zu befolgende Schritte, die dir helfen, das Gerät wieder in den Griff zu bekommen. Denn im besten Fall hast du sie nur nicht richtig ausgeschaltet.

Das richtige Ausschalten

Für den Fall, dass deine PS4 nicht startet und du die Konsole lediglich nicht ordnungsgemäß heruntergefahren hast, kannst du von Glück sprechen. Du musst einfach nur den Power-Button für etwa zehn Sekunden gedrückt halten. Anschließend dürfte sich deine PS4 wieder starten lassen wie gewohnt.

Überprüfe deinen Stromanschluss

So simpel wie es klingt: Wenn deine PS4 nicht starten will und du partout keine andere Lösung für das Problem finden kannst, lohnt es sich, einmal den Stromanschluss zu überprüfen. Über die gesamte Lebensspanne einer PlayStation 4 kann es nämlich hin und wieder vorkommen, dass sich das Stromkabel lockert, oder das Netzteil den Geist aufgibt.

Ziehe das Kabel also ganz einfach aus der Rückseite deiner Konsole und stecke es im Anschluss fest wieder ein. Um auszuschließen, dass das Netzteil defekt ist, wenn deine PS4 nicht startet, kannst du dir eines einer anderen PlayStation leihen, um zu sehen, ob sie mit diesem wieder geht.

Die Datenbank neu aufbauen

Deine PS4 starte nicht, obwohl du sie richtig ausgeschaltet hast und auch der Strom sollte fließen? Dann kann es helfen, deine Datenbank einmal neu aufzusetzen.

  1. Schließe deinen Controller per USB-Kabel an die PS4 an und halte den Power-Button gedrückt. Lasse ihn los, sobald du ein zweites Piepen hören konntest.
  2. Anschließend startet deine PlayStation 4 im Sicherheitsmodus.
  3. Wähle nun die Option "Datenbank neu aufbauen" und lasse den Vorgang einmal komplett durchlaufen.

Hast du alle Schritte befolgt, kannst du zumindest Softwareprobleme ausschließen, die deine PS4 nicht starten lassen.

Entferne den Staub in deiner PS4

Nicht nur, wenn deine PS4 zu laut ist, sondern auch, wenn sie gar kein Lebenszeichen mehr von sich gibt, solltest du den Staub in ihr entfernen. Ein essentieller Schritt dabei ist es, die Lüfter der PS4 zu reinigen. Damit machst du deine Konsole nicht nur schneller, sondern auch letzten Endes langlebiger.

Wenn nichts mehr hilft: Schicke deine PS4 in die Reparatur

Du hast bereits alle Möglichkeiten ausgeschöpft, aber deine PS4 startet nicht trotz aller Mühen? Dann hilft dir möglicherweise nur noch Sonys Kundendienst. Hast du noch Garantie auf deine PlayStation 4, so ist die Reparatur sogar kostenlos.