Games 

PS5-Aufreger: Vorbesteller sind entsetzt über Stornierungen

Die Vorbestellungen für die neue PlayStation sind vor dem PS5-Release bei diesem deutschen Händler gescheitert.
Die Vorbestellungen für die neue PlayStation sind vor dem PS5-Release bei diesem deutschen Händler gescheitert.
Foto: Sony Interactive Entertainment
Der PS5-Release steht am Horizont. Doch nicht alle Vorbesteller können sich freuen. Denn einer der größten Elektronik-Händler Deutschlands sorgt für ein Fiasko mit vielen stornierten Vorbestellungen.

Das PS5-Release steht leider unter keinem guten Stern. Der PS5-Release ist für den 19. November 2020 angesetzt. Und die Gamer wollen bereits am Stichtag loszocken. Dafür gibt es Vorbestellungen, die termingerecht eintreffen sollen. Doch nun hat einer der größten Elektronik-Händler Deutschlands reihenweise Vorbestellungen wieder storniert und damit für großes Entsetzen unter Fans gesorgt.

PlayStation 5 Plus Collection
PlayStation 5 Plus Collection

PS5-Release frustriert Fans: Das ist bei Conrad passiert

Die Vorfreude auf das PS5-Release wurde jäh zerschlagen. Zumindest für all jene Gamer, die sich eine PS5 bei dem Elektronik-Anbieter Conrad vorbestellt haben. Ihr Plan war so einleuchtend wie einfach: PlayStation 5 vorbestellen, Bestellbestätigung sichern und in Ruhe den Energy-Drink trinken bis der Release-Termin heranrückt und die Spielekonsole per Post vor der Haustür steht. Doch diese erfolgreiche Vorbestellungsgeschichte hat bei allen Conrad-Vorbestellern nicht geklappt.

Der Elektronikhändler Conrad hat nun wenige Stunden nach der Bestellbestätigung zahlreiche vorbestellte Konsolen vor dem PS5-Release wieder storniert. Die Kunden wurden per E-Mail darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Vorbestellung doch nicht so funktioniert hat wie gewünscht.

PS5-Release rückt in weite Ferne für Conrad-Kunden

Das Geld für die PlayStation wurde von Conrad zunächst abgebucht. Nach der Stornierung wurde der Betrag dann wieder zurücküberwiesen. Doch die Rückzahlung ist bei einigen Kunden noch nicht erfolgt, wie es auf Nutzerportalen wie Trustpilot in zahlreichen negativen Kommentaren nachzulesen ist. Conrad versucht sich auf Trustpilot auch auf Schadensbegrenzung: "Wir erhalten zum Erscheinungstermin nur eine bestimmte Anzahl geliefert. Aktuell können wir daher keine weiteren Bestellungen annehmen bzw. mussten einige Bestellungen absagen. Bitte entschuldigen Sie die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten."

Conrad räumt ferner ein, dass es einfach nicht mehr genug PlayStation-Konsolen gibt zum Vorbestellen vor dem PS5-Release. Das Shop-System von Conrad hat also einfach mehr Vorbestellungen bestätigt, als es tatsächlich Exemplare gab. Das ist umso frustrierender, weil derzeit die PS5 weltweit bereits als ausverkauft gilt.

PS5-Fans müssen immer wieder leiden. Ein Online-Händler verwirrte Fans zuvor mit irrsinnigen Preisen. Das alles konnten wir auf dem PS5-Event über die Next-Gen-Konsole erfahren. So krass werden die PS5-Spiele aussehen, wie Sony vor kurzem verriet.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen