Games

PS4-Update zieht beliebten Community-Features den Stecker

Ein neues PS4-Update schaltet die Communities-Funktion ab.
Ein neues PS4-Update schaltet die Communities-Funktion ab.
Foto: Getty Images/Mateusz Slodkowski/SOPA Images/LightRocket
Mit einem neuen PS4-Update will sich Sony offenbar einiger Features entledigen.

Sony hat bestätigt, dass die PlayStation 4 bald eine Funktion verlieren wird. Berichte über die Deaktivierung der PlayStation Communities-App tauchten bereits vor einigen Wochen auf, als das PS4-Update auf die Beta-Version der Systemsoftware 8.50 verfügbar wurde. Mit der PlayStation Communities-App konntest du über deinen Smartphone mit anderen Gamern chatten.

Externe Festplatte für PS4 kaufen: Darauf musst du achten
Externe Festplatte für PS4 kaufen: Darauf musst du achten

PS4-Update: Neue Software schafft alte Features ab

PS-Communities wurde bereits 2015 mit dem Update 3.00 hinzugefügt und machte es einfacher, sich mit anderen PlayStation-Spielern zu verbinden. Die Ankündigung wurde direkt von Sony über die offizielle Website veröffentlicht. Sony gab bekannt, dass das PS4-Update zum April 2021 die PS Communities-Funktion streicht und sie in Zukunft nicht mehr verfügbar sein wird.

"Vielen Dank, dass Sie die PS Communities-Funktion auf Ihrer PS4-Konsole nutzen", schreibt Sony im Rahmen eines Eintrags auf der hauseigenen Support-Seite. "Ab April 2021 wird diese Funktion nicht mehr unterstützt oder auf deiner PS4-Konsole verfügbar sein. Sie können jedoch weiterhin in Verbindung bleiben und Messaging-Funktionen und mehr auf Ihrer PS4 und der PlayStation App nutzen."

Sony hat nicht erklärt, warum diese Funktion entfernt wurde. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die Communitys-Funktion auf der PS4 nicht ausreichend genutzt wird. Sony hat das PS4-Update damit begründet, dass Ressourcen gespart werden sollen, damit andere Funktionen reibungslos funktionieren und eine Behinderung der Online-Verbindungen vermieden werden kann.

Gute Zeiten, schlechte Zeiten für die PlayStation

An anderer Front erwartet PlayStation-Fans eine weitere ernüchternde Meldung. Strauss Zelnick, seines Zeichens Chief Executive Officer der Rockstar-Mutter Take 2 Interactive, hat etwa aktuellen Gerüchten zum "GTA 6"-Release vorerst den Wind aus den Segeln genommen. Eine gute Nachricht gibt es dennoch: Willst du dir eine PS5 kaufen, könnten dir zwei Bots dabei helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen