Games

"Super Mario stirbt am 31. März" – Gerücht schlägt hohe Wellen

Gerüchten zufolge soll Nintendos Super Mario am 31. März 2021 sterben.
Gerüchten zufolge soll Nintendos Super Mario am 31. März 2021 sterben.
Foto: Nintendo [M]
"Nintendo will Mario am 31. März umbringen." Diese und ähnliche Nachrichten kursieren derzeit auf Twitter, in Videospielforen und Magazinen. Was aber steckt dahinter?

Alles begann mit den Feierlichkeiten zu Marios 35. Geburtstag im vergangenen September. Sie beinhalteten mitunter die Veröffentlichung der "Super Mario 3D All-Stars"-Sammlung auf der Nintendo Switch. Schon damals warnte Nintendo, dass es nur eine begrenzte Auflage bis zum 31. März 2021 geben würde. Das Internet vermutet eine dunklere Geschichte hinter der Entfernung der Sammlung. Diverse Nutzer spekulieren, dass Nintendos Mario den Löffel abgibt.

Nintendo Switch Lite – was kann sie wirklich?
Nintendo Switch Lite – was kann sie wirklich?

Nintendo: Wird Mario leben oder sterben?

"Es ist einfach - dies ist eine Feier zu Marios 35. Geburtstag", erklärte Doug Bowser, der Präsident von Nintendo of America, schon im Dezember vergangenen Jahres gegenüber Polygon. Damit begründete der Unternehmer mitunter die zeitliche Limitierung der Sammlung. Zudem ergänzte er, es sei keine Strategie, "die wir auf breiter Front anwenden werden, aber es ist eine, von der wir dachten, dass sie sehr einzigartig für das aktuelle Jubiläum ist".

Dies scheint vielen Fans aber noch nicht als Erklärung zu genügen. Angesichts des Mangels an Informationen ist die Nintendo-Community zu einem einzigen, unveränderlichen Schluss gekommen: Mario wird am 31. März sterben. Es ist ein sehr albernes Meme, aber es spricht das größere Problem mit Nintendos Kommunikation an.

In den vergangenen Monaten hat der japanische Videospiel- und Konsolenentwickler keinen ernstzunehmenden Versuch unternommen, seinen Fans die getroffene Entscheidung näherzubringen. Nichtsdestotrotz: "Mario Golf" soll bereits drei Monate nach dem März-Event erscheinen. So mag zwar das Gerücht selbst entkräftet zu sein, die Kritik an Nintendos Kommunikation bleibt aber bestehen.

Auflösung als früher Aprilscherz?

"Wartet ab, wie Nintendo auf das Meme 'Mario stirbt am 31. März' anspielt und am nächsten Tag einen Aprilscherz veröffentlicht, in dem neue Nintendo-Maskottchen vorgestellt werden oder so", scherzt ein Fan auf Twitter. Es bleibt abzuwarten, wozu sich das Unternehmen entscheiden wird, um die Situation aufzulösen.

Während die Lage um Nintendo und Super Mario noch nicht so recht geklärt zu sein scheint, befindet sich die Konkurrenz auf dem Vormarsch. Eine Art Switch-Konsole mit Android soll Nintendo Paroli bieten. Zudem kannst du dich sogar mit dem Xbox Game Pass auf eines der besten Switch-Spiele aller Zeiten freuen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen