Schon 1996 hat Blizzard Entertainment den ersten Teil seiner beliebten Hack-and-Slay-Reihe auf den Markt gebracht. Das letzte ernstzunehmende Release der Serie liegt nun aber auch schon wieder gut neun Jahre in der Vergangenheit. Während du noch gespannt auf die Veröffentlichung des vierten Teils wartest, kannst du dir die Zeit zumindest mit ähnlichen Spielen wie „Diablo“ vertreiben.

Spiele wie „Diablo“: Die besten Alternativen auf einen Blick

Hast du bereits alle „Diablo“-Titel durchgespielt und suchst nach etwas neuem, steht zunächst eine wichtige Frage im Raum: Suchst du nach weiteren Spielen wie „Diablo“ oder willst du etwas wirklich Neues haben? Sich im immer selben Genre zu bewegen kann auf Dauer ganz schön langweilig werden und möglicherweise sogar deine Vorfreude auf „Diablo IV“ dämpfen. Bist du dir deiner Entscheidung dennoch sicher, helfen wir gerne weiter und präsentieren dir unsere Favoriten aus der Vielzahl an „Diablo“-Alternativen:

N°1: „Path of Exile“ (2013)

„Path of Exile“ („PoE“) ist ein Multiplayer-Computerspiel im Action-RPG-Genre, das von Grinding Gear Games entwickelt und 2013 für Windows veröffentlicht wurde – eine Xbox-One-Version kam 2017 und eine PlayStation 4-Version 2019 auf den Markt. Das Spiel wird über ein Free-to-Play-Modell vertrieben und durch Mikrotransaktionen unterstützt, wobei gegen Geld verkaufte Inhalte keinen Einfluss auf die Spielbalance haben und in der Regel nur dekorativ wirken.

Vom Gameplay her ist „Path of Exile“ der „Diablo“-Reihe sehr ähnlich: Der Spieler wird dazu angehalten, prozedural generierte Level einer fiktiven Welt zu erkunden und dabei verschiedene Waffen und Fähigkeiten einzusetzen, um zahlreiche Gegner zu bekämpfen.

N°2: „Wolcen: Lords of Mayhem“ (2020)

Seit 2020 macht auch „Wolcen: Lords of Mayhem“ Spielen wie „Diablo“ Konkurrenz. Der Dungeon-Crawler wurde von den Wolcen Studios entwickelt und für Windows veröffentlicht. Das dunkle Fantasy-Thema erstreckt sich über die dreiaktige Storyline, in der Spieler wie bei „PoE“ prozedural generierte Karten erkunden, um Horden von Monstern zu bekämpfen und wertvolle Beute zu sammeln.

Als Mitglied der Army of the Purifiers bist du gemeinsam mit zwei Freunden aus deiner Kindheit Teil der Operation Dawnbane geworden. Ziel ist die Rache an der Brotherhood of Dawn, die eine mysteriöse Festung angegriffen hat. Im Gegensatz zu „Path of Exile“ ist „Wolcen“ aber nicht kostenlos, sondern kostet bei Steam in der Basisversion 34,99 Euro.

N°3: „Grim Dawn“ (2016)

Grim Dawn ist ein Action-Rollenspiel, entwickelt und veröffentlicht von Crate Entertainment. Das Spiel spielt auf Cairn, einer dunklen, vom Krieg zerrissenen Welt, in der ein einst stolzes Imperium in den Ruin getrieben wurde und die menschliche Rasse an den Rand der Ausrottung getrieben wurde.

Die Welt zieht sich entlang der Küste eines Binnenmeers und ist zum Ground Zero eines ewigen Krieges zwischen zwei jenseitigen Mächten geworden, den Aetherials und den Chthonianern, von denen die eine versucht, menschliche Körper als Ressource zu nutzen, während die andere die menschliche Rasse vernichten will, bevor das geschehen kann. Zu haben ist „Grim Dawn“ bei Steam für 24,99 Euro.

N°4: „The Incredible Adventures of Van Helsing“ (2013)

Wie „PoE“ wurde auch „The Incredible Adventures of Van Helsing“ schon 2013 für Windows veröffentlicht und erschien anschließend für die Xbox One (2015) und die PS4 (2017). Entwickelt und herausgegeben wurde das Action-Rollenspiel (ARPG) von NeocoreGames.

Die Story des Games basiert auf dem Roman „Dracula“ des irischen Autors Bram Stoker. Dabei konzentriert es sich auf die Prüfungen des jungen Van Helsing, dem Sohn des legendären Vampirjägers Abraham Van Helsing. Das Spiel ist in einem Gothic-Noir-Osteuropa des 19. Jahrhunderts angesiedelt und bringt ein entsprechend düsteres, aber nahbareres Setting als andere Spiele wie „Diablo“ mit sich. Bei Steam kostet es dich gerade mal 14,99 Euro.

N°5: „Torchlight“ (2009-2020)

Das Fantasy-Spiel „Torchlight“ spielt im gleichnamigen Dorf sowie den umliegenden Grotten und Höhlen. Der Spieler muss die Umgebung erkunden, wilde Wesen verzaubern und Horden von Monstern besiegen. Einzigartig wird der Titel aber erst durch sein einzigartiges Design, denn mit „Torchlight“ erlebst du cartoonartige Grafik im Steampunk-Setting.

Zu empfehlen sind alle drei Teile der Reihe. Sie mögen sich zwar in ihrer Optik stark von den Games der „Diablo“-Serie unterscheiden, geben ihre Ähnlichkeit aber in Form des Gameplays und sogar über den Soundtrack preis. Bei Steam musst du für die Basisversionen der Spiele mit folgenden Kosten rechnen:

„Torchlight“ (2009): 14,99 Euro

„Torchlight II“ (2012): 18,99 Euro

„Torchlight III“ (2020): 33,99 Euro

Wann kommt „Diablo IV“?

Doch Vorsicht: Stürze dich nicht zu tief in Spiele wie „Diablo“, sonst verpasst du noch das Release des neuesten Teils der Serie. Wir haben bereits alle wichtigen Informationen zum „Diablo IV“-Release für dich gesammelt und halten dich auch darüber hinaus über neue Entwicklungen auf dem Laufenden. Willst du vorher aber doch nochmal in ein anderes Genre hineinschnuppern, erfährst du bei uns alles, was du über „Cyberpunk 2077“, Night City und seine turbulente Geschichte wissen musst.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.