Gut 18 Jahre ist es nun her, dass Infinity Ward in Zusammenarbeit mit Activision und Aspyr das erste „Call of Duty“ (2003) auf den Markt gebracht hat. Seitdem hat sich die Reihe mit „Black Ops“ und „Modern Warfare“ in zwei unterschiedliche, aber ähnlich erfolgreiche Richtungen entwickelt. Mit „CoD 2021“ soll die Erfolgsstory in diesem Jahr weitergeführt werden.

„CoD 2021“: Neues Modern Warfare im Anmarsch?

Gegenüber Analyst:innen hat Activision bestätigt, dass „CoD 2021“ von Sledgehammer Games entwickelt wird. Aktuell scheint es zudem, als würde sich das diesjährige „Call of Duty“-Release vorrangig auf die Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft konzentrieren – obwohl PC-Spieler:innen zuerst davon profitieren sollen.

Im Rahmen seines Q1 Earnings-Calls räumte der Publisher außerdem endlich mit jenen Gerüchten auf, die davon sprachen, die Veröffentlichung des neuen Shooters würde sich auf 2022 verzögern. „Wir sind sehr aufgeregt für die diesjährige Premium-Veröffentlichung von Call of Duty“, zitiert GamesRadar den Activision-Präsidenten Dan Alegre. „Die Entwicklung wird von Sledgehammer Games geleitet. Das Spiel sieht großartig aus und ist auf dem besten Weg, im Herbst [2021] zu erscheinen.“

Besitzer:innen einer PS5 oder Xbox Series X|S werden sich freuen zu hören, dass „Call of Duty 2021“ laut Alegre „für [ein] Next-Gen-Erlebnis entwickelt wurde“ und dass es „sich in das bestehende ‚CoD‘-Ökosystem integrieren und dieses erweitern wird. Du kannst also damit rechnen, dass auch „Call of Duty: Warzone“ (2020), der kostenlose Battle-Royale-Modus der Serie, aktualisiert wird.

Neues aus der Welt von „Call of Duty“

Schon im März diesen Jahres gab ein Leak erste Hinweise darauf, in welchem Setting „CoD 2021“ stattfinden könnte. Während du aber noch das Release im Herbst abwartest, verraten wir dir, mit welchen fünf Tricks du in „CoD: Modern Warfare“ (2019) richtig abräumen kannst.

Neueste Videos auf futurezone.de