Seit fast drei Jahrzehnten stellt die PlayStation in ihren unterschiedlichen Ausführungen eine der wichtigsten Größen ihrer Industrie dar. Doch könnte sich die Zeit des Giganten langsam aber sicher ihrem Ende neigen. Diese Ansicht teilt auch der bekannte Branchenanalyst Michael Pachter. Ihm zufolge blieben der Marke nicht mehr als zehn Jahre bis zu ihrem Untergang.

„PlayStation ist dem Untergang geweiht“

Sony und Microsoft lieferten sich im Laufe der vergangenen Monate die wohl härteste Schlacht seit Jahren. Beide Unternehmen verleibten sich eine namenhafte Marke nach der anderen ein. Bei den Fans sorgte das auf der einen Seite für Freude, doch gehen damit auch Risiken einher – zumindest für den Verlierer. Glaubt man Pachter, wird es sich dabei um PlayStation handeln.

„Ich denke, dass PlayStation dem Untergang geweiht ist und in etwa 10 Jahren nicht mehr existieren wird, wie wir sie kennen. Sie können nicht konkurrieren, sie haben keine Chance zu konkurrieren. Sie haben jetzt einen riesigen Vorsprung. 17 Millionen Playstation-Verkäufe im Dezember und Microsoft hat keine Zahl veröffentlicht, aber man weiß, dass es acht oder weniger sind.“

Michael Pachter (via Real Deal Xbox)

Früher oder später werde aussehen, als stünde Sony PlayStation still. Damit bezieht sich Pachter aber nicht auf die Konsolen an sich, sondern auf die Services, die mit Konsolen wie der PlayStation und der Xbox einhergehen. „Microsoft hat 25 Millionen Game-Pass-Mitglieder ohne Activision“, bemerkt der Analyst. „Wie viele werden sie mit Activision bekommen?“

Was dich die kommenden Jahre erwartet

Bis es aber soweit ist und Sony PlayStation tatsächlich den Löffel abgeben muss, steht aber noch einiges auf dem Zettel. Geplant sind mitunter Veröffentlichungen von Spielen wie „The Elder Scrolls 6„, „Grand Theft Auto 6“ und einer Vielzahl weiterer bekannter Titel. Über alle neuen Präsentationen halten wir dich auf dem Laufenden.

Quelle: Real Deal Xbox

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.