Auch, wenn sich in den letzten Jahren diesbezüglich viel getan hat, ist sowohl Sony als auch der kalifornische Konzern aus Cupertino, Apple, für seinen Stolz bekannt. Beide Hersteller optimieren ihre Geräte eher darauf, dass sie mit hauseigenen Gadgets problemlos funktionieren. So sieht es auch mit der PlayStation 5 aus, die beispielsweise nur bedingt mit verschiedenem Zubehör funktioniert. Doch wie steht es um die AirPods? Sie mit der PS5 zu verbinden ist immerhin über Umwege möglich und wir zeigen dir, wie.

AirPods mit der PS5 verbinden: Nur mit Einschränkungen möglich

Apples Wireless-Kopfhörer sind äußerst beliebt, stehen sie doch mittlerweile fast schon für einen eigenen Lifestyle: Jederzeit möglichst unkompliziert und unbeschwert, frei von Kabeln und sonstigen (physischen) Verbindungen, deine Lieblingsmusik hören können. Gehörst auch du zu den Besitzer*innen und bist darüber hinaus auch noch leidenschaftlicher Konsolero, so fragst du dich vielleicht, ob sich die AirPods auch mit der PS5 verbinden lassen.

Die grundlegende Antwort darauf lautet: Ja, du kannst deine AirPods mit der PS5 verbinden. Es gelten allerdings Einschränkungen. So sehen die Erfahrungswerte der PS5- und AirPods-Besitzer*innen unterschiedlich aus. Bei manchen von ihnen funktioniert es ohne Probleme, andere wiederum klagen über ausbleibende Verbindungen oder Abbrüche. Du solltest dich also darauf einstellen, möglicherweise nach Alternativen suchen zu müssen.

Glücklicherweise sind auch diese nicht weit, denn es gibt simple Möglichkeiten, deine AirPods mit der PS5 zu verbinden, ohne auf derartige Probleme zu stoßen. Doch bevor wir uns diesen widmen, empfehlen wir dir unbedingt, es einfach einmal so auszuprobieren. Das gleiche gilt für dich, wenn du statt Apples AirPods eher auf die Galaxy Buds von Konkurrent Samsung vertraust.

AirPods mit der PS5 verbinden: Probiere es einfach aus

Möglicherweise gehörst du zu jenen Menschen, die das Glück haben, dass ihre AirPods sich mit der PS5 verbinden lassen, ganz ohne, dass du dafür etwaige Hilfsmittel nutzen oder Umwege gehen musst. Es auszuprobieren schadet jedenfalls nicht und am besten verfährst du dabei wie folgt:

  1. Setze deine AirPods zunächst zurück, um eine Koppelung mit anderen Geräten auszuschließen.
  2. Nun navigierst du dich in die Einstellungen deiner PS5.
  3. Entscheide dich für den Punkt „Geräte“.
  4. Hier solltest du auf den Unterpunkt „Bluetooth-Geräte“ stoßen. Wähle ihn an.
  5. Anschließend solltest du das Ladecase deiner AirPods öffnen und den Button auf der Rückseite kurze Zeit drücken, sodass das Licht auf der Vorderseite aufblinkt. Die AirPods suchen nun nach neuen Verbindungen.
  6. Lässt du die Taste los, sollten deine AirPods nach kurzer Zeit im Bluetooth-Menü der PS5 angezeigt werden.
  7. Wählst du sie aus, sollten sich deine AirPods mit der PS5 verbinden.

Funktioniert die Methode nicht, so gibt es auch noch Alternativen, die wir dir nachfolgend vorstellen.

Galaxy Buds oder AirPods über Bluetooth-Dongle mit PS5 verbinden

Solltest du Schwierigkeiten mit der zuvor von uns beschriebenen Lösung haben, so geht es nicht nur dir so. Das Problem ist bekannt und aus diesem Grund liefern dir gleich mehrere Drittanbieter passende Alternativen in Form eines kleinen Bluetooth-Adapter, welchen du einfach nur in deine PS5 (oder den Mikrofon-Anschluss des Controllers) stecken musst.

Wichtig dabei ist eigentlich nur, dass auch das Bluetooth-Modul über eine Art Pairing-Taste verfügt, damit sich selbiges und die AirPods oder deine Galaxy Buds gegenseitig finden können. Die Preise unterscheiden sich hier teilweise maßgeblich, gibt es doch manche Geräte, die extra für Konsolen optimiert sind. Rechnen kannst du mit etwa zehn bis hin zu 50 Euro für ein entsprechendes Modul.

Cleverer Trick: Verbinde deine AirPods einfach mit deinem Fernseher

Funktioniert bei dir weder die standardmäßige Verbindung von AirPods und PS5, noch möchtest du Geld für ein zusätzliches Hilfsmittel wie den Bluetooth-Adapter ausgeben? Kein Problem, denn es gibt noch immer eine äußerst charmante Alternative zu den beiden zuvor vorgestellten Lösungswegen.

Verfügt dein heimisches TV-Gerät nämlich über ein eingebautes Bluetooth-Feature, so kannst du deine AirPods oder Galaxy Buds statt mit der PS5 einfach direkt mit deinem Fernseher verbinden. Der einzige Haken: Bereits mehrere Nutzer*innen berichten darüber, dass das 3D-Audio-Feature der PlayStation über diesen Weg nicht funktionieren würde.

Wenn alle Stricke reißen: Verbindung per Remote Play-App

Wie du wahrscheinlich bereits festgestellt hast, ist es gar nicht einmal so leicht, deine Galaxy Buds oder AirPods mit der PS5 zu verbinden. Manchmal führt jedoch kein Weg daran vorbei und solltest du weder im Besitz eines Bluetooth-Adapters sein, noch über einen entsprechend ausgerüsteten Fernseher verfügen, bleibt dir nur eine Wahl: Die Verbindung per Remote Play-App.

Glücklicherweise gibt es seit iOS- und iPadOs Version 14.5 eine Unterstützung für den DualSense-Controller der PlayStation 5. Diesen verbindest du ganz einfach mit deinem Handy oder deinem Tablet und schon kannst du per Remote Play alles machen. Das Bild auf deinem Fernseher bleibt natürlich bestehen und mit der Lösung funktionieren sogar nicht nur der 3D-Sound, sondern sogar das Mikrofon deiner AirPods.

Auch, wenn sich die Hersteller manchmal quer stellen mögen: Mit unseren Lösungen schaffst du es garantiert, deine AirPods mit der PS5 zu verbinden. Und wo wir gerade bei dem Thema sind: So ist es dir sogar möglich, Apples AirPods mit einem Samsung-Gerät zu verknüpfen.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine: Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.