Capcom ist einer der wohl bekanntesten Namen der gesamten Videospielbranche. In den vergangenen Jahren trugen dazu mitunter die Remakes der gefeierten Survival-Horror-Reihe „Resident Evil“ bei. Allerdings verfügte der japanische Entwickler auch davor schon über einige vielversprechende Titel, die später aber offenbar nicht länger den Entwicklungsaufwand für Fortsetzungen oder Erneuerungen wert waren – bis jetzt.

Capcom strukturiert „Pipeline“ neu

Aus einer Frage-und-Antwort-Runde des Unternehmens geht hervor, dass Capcom in nächster Zeit einige verlorengeglaubte Marken wieder aufleben lassen könnte. Demnach stelle der Entwickler derzeit Pläne für die künftige Videospiel-Pipeline zusammen. Sie basieren, so heißt es, auf Nachfragedaten des Marktes.

„Auch in Zukunft werden wir die Wünsche unserer Kunden bei der Gestaltung unseres Titelangebots berücksichtigen“, zitiert der Video Game Chronicle.

Bislang hat das Studio noch keine konkreten Titel genannt, allerdings scheint es wahrscheinlich, dass sich das Team mitunter einer Fortsetzung des liebevoll gestalteten Action-Adventures „Ōkami“ annehmen könnte. Es erschien schon Mitte 2006 erst in Japan, den USA und Kanada, im darauffolgenden Jahr dann auch im Rest der Welt. Auf einen zweiten Teil hoffen Fans nun seit über einem Jahrzehnt.

Neue Abenteuer im klassischen Japan?

In „Ōkami“ spielst du Amaterasu. Sie ist die Sonnengöttin und die wichtigste Gottheit der Shintō-Religion. Der Shintoismus setzt sich im Wesentlichen aus Elementen des Buddhismus sowie des Konfuzianismus zusammen und verfügt über eine entsprechend Facettenreiche Mythologie. Sie kannst du in dem Capcom-Klassiker ausführlich erkunden.

In Gestalt eines weißen Wolfes kommt Amaterasu auf die Erde. Ihr und damit auch dein Ziel ist es, die Welt von dem dunklen Dämon Orochi zu befreien. Dich erwarten unzählige Rätsel, epische Kämpfe und der ästhetische Flair der klassischen Epoche Japans – geprägt durch ein entspannend wirkendes Gamedesign, das sich stark an traditionell japanischer Kunst orientiert.

Bislang ist nicht sicher, ob Capcom tatsächlich ein Remake des beliebten Klassikers entwickelt oder gar an einer Fortsetzung arbeitet. Auch über die weiteren Projekte hat der Entwickler noch nichts Offizielles bekanntgegeben. Wir halten dich allerdings auf dem Laufenden.

Quelle: Video Game Chronicle

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.