Im Laufe der vergangenen Jahre hatten Rockstar Games und der Entwickler Take-Two einige Erfolge zu feiern. Die Community scheint aber seit je her nur auf eines zu warten: „Grand Theft Auto VI“. Doch scheint es, als zögere sich das „GTA 6“-Release immer weiter hinaus. Der bekannte Rockstar-Beobachter Tom Henderson könnte wissen, woran das liegt.

„GTA 6“-Release erst 2025?

Henderson merkt an, dass einige seiner früheren Behauptungen mit Vorsicht zu genießen seien. Es handele sich dabei lediglich über Gerüchte zu einem Spiel, „das sich in einer turbulenten Entwicklung befindet“. Auf Twitter machte der Brancheninsider einen Thread auf, in dessen Rahmen er mitunter auf Fragen aus der Community einging.

Er zeigt sich zuversichtlich, dass Rockstar den neuen „Grand Theft Auto“-Teil zwischen den Jahren 2024 und ’25 veröffentlichen werde. Bislang war häufig die Rede von einem „GTA 6“-Release gegen Ende 2023 die Rede. „Ich spreche von Turbulenzen“, so Henderson, „weil es nicht so glatt gelaufen ist wie bei jedem anderen Spiel in der Entwicklung während COVID etc. Leute verlassen uns und so weiter.

„Sie haben die Technologie und die Werkzeuge“

Auch Ben von Naughty Dog Central meldet sich im Thread zu Wort. Er glaube nicht, „dass Take-Two es sich leisten kann, es zu vermasseln“. Allerdings bleibe auch der Journalist zuversichtlich. Immerhin habe der Entwickler bereits mit „Red Dead Redemption 2“ (2018) Großes geleistet. „Sie haben die Technologie und die Werkzeuge, um ein perfektes Spiel zu machen.“

Glaubt man Henderson, hängen Erfolg und Misserfolg mit den Erwartungen an das „GTA 6“-Release zusammen. Take-Two und Rockstar könnten es einfach nicht vermasseln, meint der Leaker. Mit dem Wort „turbulent“, beziehe er sich „hauptsächlich auf die Standardentwicklung während der letzten 2 Jahre, die jeder durchgemacht hat“.

Quelle: Twitter/@_Tom_Henderson_

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.