Ein neues Update für „Assassin’s Creed: Valhalla“ verspricht einen völlig neuen Twist des populären Action-Rollenspiels. Der Roguelite-inspirierte Modus soll für frischen Wind im Wikinger-Setting sorgen. Darüber hinaus feiert ein beliebtes saisonales Event sein Comeback.

„Assassin’s Creed: Valhalla“ – Das ist der neue Roguelite-Modus

Ab heute stellt uns Publisher Ubisoft das 17,5 Gigabyte große Update mit der Nummer 1.60 zur Verfügung. Dieses bringt die „Forgotten Saga“ in „Assassin’s Creed: Valhalla“. Der neue Spielmodus kommt mit Roguelite-Elementen daher, was praktisch endlose Gegnerhorden und temporäre Verbesserungen verspricht.

Konntest du Asgard bereits in der Hauptstory erreichen, stehen dir die Türen zur vergessenen Sage weit offen. Schlagen wir die Massen von Widersachern erfolgreich zurück, erwarten uns großzügige Belohnungen. Bislang freigeschaltete Ausrüstung und Verbesserungen werden dabei allerdings nicht übernommen.

Sigrblot-Festival und weitere Neuerungen im Update

Wenn dir das noch nicht genügt, hat Ubisoft weitere gute Neuigkeiten für dich parat: Das Sigrblot-Festival feiert mit dem neuen Update von „Assassin’s Creed“ sein Comeback. Hier hast du die Möglichkeit, Opale gegen exklusive Event-Gegenstände zu tauschen.

Zugang verschaffst du dir, indem du England erreichst, einige Hauptstory-Stränge abschließt und die zweite Stufe der Siedlung freischaltest. Das zeitlich begrenzte Event läuft noch bis zum 25. August.

Neben den beiden angesprochenen Inhalten verpassen die Entwickler „Assassin’s Creed: Valhalla“noch weitere Verbesserungen, die auf das Gameplay und etwaige Bugs abzielen, die es dabei auszumerzen gilt. Was wir bis jetzt zur geplanten Netflix-Serie von „Assassin’s Creed“ wissen, verraten wir dir an anderer Stelle.

Quellen: Ubisoft

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.