Veröffentlicht inGames

Nintendo Switch: Werden alle Spiele teurer? Hersteller setzt wohl auf Mittelweg

Weil ein demnächst erscheinendes Spiel für die Nintendo Switch teurer als üblich wird, waren Fans schon besorgt, allgemein tiefer in die Taschen greifen zu müssen. Nun gibt es beschwichtigende Worte.

Eine Nintendo Switch in einer Dockingstation.
u00a9 Proxima Studio - stock.adobe.com

Nintendo Switch Lite – was kann sie wirklich?

Vorstellung der Nintendo Switch Lite

Videospiele sind ein teures Hobby. Erst muss man in die entsprechende Hardware investieren, dann kommen die Games selbst dazu. Vor Kurzem spekulierte man in diesem Zusammenhang, dass Spiele für die Nintendo Switch insgesamt teurer werden könnten. Dazu gab es jetzt ein Statement von offizieller Stelle.

Nintendo Switch: Preise steigen nicht insgesamt

Stein des Anstoßes war der kommende Rollenspiel-Blockbuster „Zelda: Tears Of The Kingdom“. Fans entdeckten zur sehnlichst erwarteten Nintendo Switch-Fortsetzung zum Meilenstein „Breath Of The Wild“ vorab einen Preis von 70 US-Dollar, was zehn Dollar mehr als sonst üblich sind. Daraus ergab sich schnell die Sorge, dass damit neue Switch-Spiele insgesamt teurer werden.

Im Interview mit AP News nahm Doug Bowser, Chef von Nintendo USA, dazu Stellung. Er erklärte, dass der höhere Preis spezifisch für das neue „Zelda“-Spiel gelte und man das nicht zwangsläufig für alle Titel übernehmen werde:

„Wir schauen darauf, was das Spiel zu bieten hat. Ich denke, Fans werden es als unglaublich reichhaltige, zutiefst immersive Erfahrung empfinden. Der Preis reflektiert die Art der Erfahrung, die Fans erwarten können, wenn sie dieses spezifische Spiel spielen. Das ist kein Preis, den wir zwangsläufig bei all unseren Titeln haben werden. Das ist tatsächlich ein recht verbreitetes Preismodell, entweder hier oder in Europa oder anderen Teilen der Welt, wo der Preis je nach Spiel variieren kann.“

Doug Bowser, Chef von Nintendo USA

Übrigens: Falls du nicht an „Zelda“ interessiert sein solltest, kannst du dein Spieleglück ja auch bei der ein oder anderen Kuriosität suchen. Ein Nintendo Switch-Spiel steuerst du zum Beispiel am besten mit Klopapier – nein, das ist kein Witz.

„Zelda: Tears Of The Kingdom“ womöglich größtes Switch-Spiel des Jahres

Die Aussagen Bowsers klingen wie ein Kompromiss: Das allgemeine Preisniveau wird also seinen Angaben nach nicht steigen. Trotzdem kann es in Zukunft noch öfter vorkommen, dass bestimmte Titel 70 US-Dollar kosten könnten.

Dass es sich zumindest bei seinen Äußerungen zu „Zelda: Tears Of The Kingdom“ nicht um reines PR-Gewäsch handeln muss, ist sehr wahrscheinlich. Schließlich gilt der Vorgänger von 2017 als eines der besten Videospiele nicht nur für die Nintendo Switch 🛒, sondern auch aller Zeiten, wobei es das ganze Open-World-Genre revolutioniert hat.

Quelle: AP News

Noch mehr Gaming-News findest du auf dem Spieleportal 4P.de.

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*innen verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.