Kino 

"Morbius": Jared Leto als blutsaugender Bösewicht im "Spider-Man"-Spin-off

In "Morbius" schlüpft Jared Leto erneut in die Rolle eines Charakters aus dem Marvel Universum. Wird er dieses Mal überzeugen können?
In "Morbius" schlüpft Jared Leto erneut in die Rolle eines Charakters aus dem Marvel Universum. Wird er dieses Mal überzeugen können?
Foto: imago images / ZUMA Press
Nachdem Jared Leto in seinem letzten Marvel-Film als Joker eher enttäuschte, muss er die Fans im "Spider-Man"-Spin-off "Morbius" überzeugen. Wir verraten, wie das gelingen soll.

Im neuen Marvel-Film, der schon bald in die Kinos kommen soll, wird Jared Leto in die Rolle des Fledermaus-Fieslings "Morbius" schlüpfen. Das "Spider-Man"-Spin-off kommt aus dem Hause Sony und löst bei Fans einen unstillbaren Durst nach Neuigkeiten um den blutsaugenden Bösewicht aus. Da Leto in seiner letzten Rolle als Joker eher enttäuschte, sind sie umso gespannter, wie er sich dieses Mal schlagen wird. Wir verraten dir vorab alles, was du zu seiner neuen Rolle wissen musst.

"Morbius": Darum geht es im neuen Marvel-Film

In Sonys offizieller Zusammenfassung von "Morbius" heißt es, dass ein von starken Schuldgefühlen geplagter Marvel-Charakter die Kinoleinwand betreten soll. Oscar-Preisträger Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften Michael Morbius, der, von einer seltenen Blutkrankheit heimgesucht, versucht sein Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen, um damit andere Menschen zu retten. Was sich dabei nach einem heldenhaften Hilfsversuch anhört, entwickelt sich rasant zu einem unglücklichen Albtraum, der schlimmere Auswirkungen auf die Menschheit haben könnte, als die Krankheit selbst.

Morbius trat in der Oktoberausgabe des "The Amazing Spider-Man"-Comics im Jahre 1971 das erste Mal ins Zwielicht des Marvel-Universums, nachdem die Comics Code Authority die Verbannung der Vampire und übernatürlichen Charaktere aufgehoben hatte. Auf den Spinnenmann traf er, nachdem dieser versucht hatte, sich in einem gescheiterten Experiment die Superkräfte zu nehmen und ihm dabei vier zusätzliche Arme wuchsen.

Nach "Avengers: Endgame": Wie geht es im Marvel-Universum MCU weiter?
Nach "Avengers: Endgame": Wie geht es im Marvel-Universum MCU weiter?

Dr. Michael Morbius war ein brillanter Bio-Chemiker, der unter einer extrem raren Blutkrankheit litt, die er in einem Selbstexperiment mit der Hilfe von Vampirfledermäusen versuchte aus sich "heraussaugen" zu lassen. Das Experiment ging natürlich schief und, obwohl er sein eigenes Leben dabei rettete, verwandelte es ihn in eine kreidebleiche, blutrünstigen Kreatur, die ganz und garnicht untot, sondern quicklebendig und fidel werden sollte. Ein wirklich tragischer Charakter mit Antiheld-Zügen.

Das ist der Cast von "Morbius"

Wie eingangs erwähnt spielt Jared Leto den titelgebenden Helden des "Spider-Man-Spin-offs". Dieser gewann 2014 den Oscar als Bester Nebendarsteller im Drama "Dallas Buyers Club" und stand bereits für Marvel-Konkurrent DC in "Suicide Squad" (2016) als Joker vor der Kamera - und enttäuschte bitterlich. Als Dr. Michael Morbius höchstpersönlich versucht er seinen ewigen Durst nach dem roten Lebenselixier zu stillen und dabei möglichst wenig Schaden anzurichten.

Adria Arjona ("6 Underground") steht Leto in der weiblichen Hauptrolle als Martine Bancroft laut Deadline zur Seite. Ihre Figur hat es nicht gerade leicht, befindet sie sich doch in einer Beziehung mit Morbius, die durch seinen Blutdurst etwas kompliziert erscheint.

Auch "Doctor Who"-Star Matt Smith und Tyrese Gibson ("Fast & Furious") spielen in "Morbius" mit. Bisher ist jedoch nichts Näheres zu ihren Rollen bekannt.

Gibt es einen Trailer zu "Morbius"?

Und ob es den gibt. Ein actiongeladener erster Teaser zu "Morbius" wurde vor kurzem veröffentlicht und du brauchst nicht ein mal deine fledermausartige Echoortung, um ihn zu finden, denn wir haben das düstere YouTube-Video direkt für dich parat:

YouTube-Video: Erster Trailer zu "Morbius"

Falls du jetzt denkst, deine scharfsinnigen Augen (oder Ohren) täuschen dich, können wir dich beruhigen: "Spidey" und Co. könnten tatsächlich einen Cameo-Auftritt im Marvel-Film haben. Schließlich ist "Morbius" ja auch ein "Spider-Man"-Spin-off. Es liegt also relativ nahe, dass Spinnenmann-Sympathisanten voll auf ihre Kosten kommen.

Wann flattert "Morbius" endlich über die Leinwand?

Laut dem Plan für die Marvel-Filme 2020 soll "Morbius" sich schon im Juli 2020 in den Kinos festbeißen. Es ist also nicht mehr lang, bis du deinen Durst nach dem bösen Blutsauger endlich stillen kannst.

Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen
Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen

Vielleicht können wir uns aber auch danach noch darauf einstellen, mehr von Morbius zu sehen, denn er ist ein Mitglied der "Sinister Six", die es möglicherweise in das Marvel Cinematic Universe (MCU) schaffen könnten. Von wem die Rollen der Super-Schurken besetzt werden, steht in den Sternen. Diese sieben Schauspieler hätten es fast in die Marvel-Filme geschafft, darunter auch einige bekannte Namen wie Tom Cruise, der fast zum "Iron Man" geworden wäre.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen