Am 20. April 2020 zeigt das ZDF um 22:15 Uhr „Fifty Shades of Grey“ (2015) im Fernsehen. Es ist der erste Film einer höchst erfolgreichen Trilogie über die sadomasochistisch aufgeladene Liebesgeschichte zwischen der schüchternen Studentin Anastasia (Dakota Johnson) und dem gutaussehenden Milliardär Christian Grey (Jamie Dornan). Während Teil 1 unter der Regie von Sam Taylor-Johnson wieder im deutschen Fernsehen zur späten Abendstunde läuft, fragen sich die Fans der Filme und ihrer Literaturvorlagen, wann kommt denn „Fifty Shades of Grey 4„?

An diesen Problemen scheitert „Fifty Shades of Grey 4“

Zwischen 2015 und 2018 erschienen alle drei Filme über die komplizierte Liebesgeschichte zwischen der grauen Maus Anastasia und dem zwielichtigen Geschäftsmann, der sie in eine sexuelle Beziehung drängt. Was einst als eine „Twilight“-Fan-Fiction der Autorin E.L. James begann, mutierte zu einer der erfolgreichsten Roman-Trilogien der letzten Jahrzehnte. Die schlüpfrige Romanze wurde in den Filmen „Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen“, „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ und „Fifty Shades of Grey – Befreite Lust“ eigentlich fertig erzählt. Wozu dann also „Fifty Shades of Grey 4“? Was soll noch passieren?

Vor diesem Problem stand auch E.L. James, die ihre Figuren nicht ganz fallen lassen wollte, aber auch keine Ideen hatte, wie man ihre Geschichte organisch weiterführen könnte. So entschied sie sich kurzerhand zwei Folgeromane zu schreiben, die aber nur die Ereignisse aus den früheren Büchern nicht mehr aus der Sicht von Anastasia Stelle, sondern aus der von Christian Grey wiederholen. Was im Roman funktioniert, scheint für den Film unmöglich, außer natürlich man dreht ein Remake von „Fifty Shades of Grey“ mit der neuen Perspektive. Aber wie spannend wäre das für die Fans?

Das sagt der Hauptdarsteller zu „Fifty Shades of Grey 4“

(Vorsicht: Spoiler für Teil 3!) Der dritte Film der Trilogie, „Fifty Shades of Grey – Befreite Lust“ endete mit dem idyllischen Familienleben von Christian und Anastasia. Sie sind junge Eltern und sind auch schon in heller Vorfreude auf das zweite Kind. Christian scheint seine Dämonen endlich bezwungen zu haben und sich als Vater wohlzufühlen. Doch könnte es einen Rückfall geben?

Diese Frage wird erst einmal nicht beantwortet, weder von E.L. James, noch von Hollywood mit „Fifty Shades of Grey 4“. Ein weiterer Teil der Reihe ist nicht in Planung, und Hauptdarsteller Jamie Dornan hat auch keine Lust mehr auf die Rolle, weil er sich zu alt fühle, wie er vor paar Jahren verschiedenen Medien bekannt gab.

Auch die Fortsetzung „Selbst ist die Braut 2“ wird es nicht geben. Schuld daran hat Marvel. So lauten die Spekulationen über „Mamma Mia! 3“. So traurig könnte „Creed 3“ ausfallen – ohne Sylvester Stallone!

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.