Zurück in die Zukunft“ ist auch 35 Jahre nach seinem Kinostart eines der beliebtesten Filme. Die Zeitreise-Komödie von Regisseur Robert Zemeckis und Autor Bob Gale produzierte zwei Fortsetzungen. Der erste Film von 1985 mit Michael J. Fox und Christopher Lloyd als schräges Team ist aber immer noch der Klassiker der Reihe. Nun fand der Film wieder Erwähnung in einer Diskussion in den sozialen Medien unter dem Hashtag #FivePerfectFilms. Dabei wies „Guardians of the Galaxy“-Regisseur James Gunn auf einen großen Logikfehler des Films hin.

Darum gilt „Zurück in die Zukunft“ als perfekter Film

Welche Filme sind keine Lieblingsfilme oder unbedingt großartige Filme, aber einfach nur von Anfang bis Ende perfekt, also frei von ästhetischen oder strukturellen Fehlern? Unter dem Hashtag #FivePerfecFilms diskutieren Filmemacher, Schauspieler und Fans derzeit über perfekte Filme. Oft erwähnt wird dabei der Hollywood-Klassiker „Zurück in die Zukunft“. Die Komödie über den jungen Marty McFly (Michael J. Fox), der in die Vergangenheit reist, um seine Eltern zum Paar zu machen, ist auch ein Favorit von „Guardians of the Galaxy“-Regisseur James Gunn.

So ist der Logikfehler in „Zurück in die Zukunft“ kein echter Fehler

Doch für James Gunn hat der Film auch einen großen Logikfehler: Warum erinnern sich die Eltern von Marty nicht, ihn als sein Alter Ego „Calvin Klein“ in der Highschool gesehen zu haben? Darauf meldete sich nun Drehbuchautor Bob Gale mit einer definitiven Antwort.

— James Gunn (@JamesGunn) April 21, 2020

So ist der Logikfehler in „Zurück in die Zukunft“ kein echter Fehler

Doch für James Gunn hat der Film auch einen großen Logikfehler: Warum erinnern sich die Eltern von Marty nicht, ihn als sein Alter Ego „Calvin Klein“ in der Highschool gesehen zu haben? Darauf meldete sich nun Drehbuchautor Bob Gale mit einer definitiven Antwort.

Dem Branchenblatt The Hollywood Reporter verriet Bob Gale: „Beachtet, dass George und Lorraine ihren Sohn Marty/Calvin nur für sechs Tage kannten als sie 17 waren, und selbst an diesen sechs Tagen haben sie ihn nicht an jedem Tag gesehen. Viele Jahre später erinnern sie sich vielleicht an diesen Jungen, der sie zu ihrem ersten Date animierte. Ich würde jeden bitten, sich an seine Schulzeiten zu erinnern und sich zu fragen, wie gut sie sich an jemanden erinnern, der nicht mal für ein Schuljahr da war.“

Wie Bob Gale feststellt, ist es schier unmöglich, dass sich die Eltern von Marty Jahrzehnte danach daran erinnern, dass ein Junge mit seinem Aussehen sie in der Highschool zusammen brachte. Ende der Debatte. „Zurück in die Zukunft“ zählt zu den besten Zeitreise-Filmen aller Zeiten. Der DeLorian DMC aus dem Film feierte zuletzt ein Comeback. So sieht der Cybertruck von Tesla als Zeitmaschine aus.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.