Kino 

Der brutalste Gangsterfilm aller Zeiten kriegt ein geniales Remake

Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen

Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen

Beschreibung anzeigen
Der brutalste Gangsterfilm aller Zeiten ist fraglos dieser legendäre Brian De Palma-Film über Tony Montana. Jetzt kommt ein Remake. Die Macher werden dich extrem überraschen.

"Scarface" (1983) ist einer der berühmtesten und besten Gangsterfilme der Filmgeschichte. Und das nicht nur wegen der imposanten Schauspielleistung von Al Pacino in der Rolle des kubanischen Gangsters Tony Montana. Der Thriller machte seinerzeit auch Schlagzeilen für seine zahlreichen und besonders blutigen Gewaltszenen. Deshalb gilt er auch heute als der brutalste Gangsterfilm. Jetzt ereilt uns die Nachricht, dass es ein cooles Remake geben wird.

Warum klingt das neue "Scarface" Remake so cool?

"Scarface" (1983) von Regisseur Brian De Palma und Drehbuchautor Oliver Stone war nicht die erste Version der Geschichte eines Immigranten, der Teil einer kriminellen Organisation wird und schnell in den Reihen seiner Bande hinaufsteigt zum Gangsterboss, nur um an den inzestuösen Neigungen zu seiner Schwester zugrunde zu gehen. Der 80er-Jahre-Klassiker basiert auf dem Howard Hawks' Hollywood-Klassiker von 1932 mit Paul Muni in der Rolle, die Al Pacino spielen würde. Das neue "Scarface" Remake verspricht noch cooler zu werden.

Denn niemand Geringeres als der italienische Filmemacher Luca Guadagnino (hochgelobt für die homosexuelle Romanze "Call Me by Your Name", 2017 und den Arthouse-Horror "Suspiria", 2018) soll für Universal Pictures das "Scarface" Remake inszenieren. Und der Knaller: die Meisterregisseure Joel und Ethan Coen ("No Country for Old men", 2007) lieferten die letzte Version des Drehbuchs, an dem zuvor bereits Gareth Dunnet-Alcocer, Jonathan Herman und Paul Attanasio schrieben. Das klingt nach dem absoluten

Was weiß man bisher über das neue "Scarface" Remake?

Das neue "Scarface" Remake verlegt die Handlung des Originals von 1932 und der ersten Remakes ins heutige Los Angeles. Der Schwarzweißfilm aus den 1930er Jahren spielte wie die meisten Gangsterfilme in Anlehnung an den realen Gangster Al Capone in Chicago, während der Farbfilm von 1983 in Miami angesiedelt war.

Youtube-Video: Scarface Trailer

In der Vergangenheit wollten bereits Regisseure wie David Ayer ("Suicide Squad", 2016) und Antoine Fuqua ("Training Day", 2001) das "Scarface" Remake drehen. Doch die Zusammenarbeit von den mehrfach preisgekrönten Filmemachern Luca Guadagnino sowie Joel und Ethan Coen macht das "Scarface" Remake zu einem absoluten Muss. Produziert wird der Film von Dylan Clark, der alle neuen "Planet der Affen"-Filme verantwortete.

"Scarface" (1983) kannst du jetzt sofort kostenlos im Abo bei Netflix schauen, und diese Al Pacino-Filme auch. Der Brian De Palma-Film ist einer der besten Filme der 80er Jahre. Auch den besten Gangsterfilm der letzten 30 Jahre kannst du seit kurzem auf Netflix streamen.