Kino 

Düstere Langfassung von einem der besten "Batman"-Filme gefunden

"Batman Forever"-Regisseur Joel Schumacher ist im Juni 2020 verstorben. Seinen ersten "Batman"-Film soll es in einer verborgenen Langfassung geben.
"Batman Forever"-Regisseur Joel Schumacher ist im Juni 2020 verstorben. Seinen ersten "Batman"-Film soll es in einer verborgenen Langfassung geben.
Foto: imago images / Prod.DB
"Batman"-Filme sind in der Regel lange, aufwendige Blockbuster. Doch jetzt kommt die Bestätigung, dass es eine Dreistundenfassung von einem der besten Filme der Reihe gibt. Hier sind erste Details.

Vergangene Woche verriet Marc Bernardin, Skriptautor von populären Genre-Serien wie "Star Trek: Picard" und "Castle Rock", dass er von einer sehr vertrauenswürdigen Quelle gehört habe, dass es eine fast dreistündige Fassung von einem der besten "Batman"-Filme geben würde. Die Rede ist von "Batman Forever" (1995), dem ersten "Batman"-Film, den der vor kurzem verstorbene Regisseur Joel Schumacher mit Val Kilmer in der Hauptrolle gedreht hatte. Wann kriegen wir die Fassung zu sehen?

Darum wurde der "Batman"-Film damals gekürzt

Das Branchenmagazin Variety ging der Behauptung von Marc Bernardin nach und konnte tatsächlich bestätigen, dass es eine Fassung in den Archiven des Studios Warner Bros. Pictures gibt, das etwas mehr als eine halbe Stunde länger ist als die Kinofassung von "Batman Forever", der 1995 zu den internationalen erfolgreichsten Kinofilmen zählte. Seinerzeit wurde der "Batman"-Film kritisiert, dass er nicht mehr so düster und viel poppiger und kommerzieller war als Tim Burtons Vorgänger-Filme "Batman" (1989) und "Batmans Rückkehr" (1992). Aber scheinbar lag die Entscheidung beim Studio.

Joel Schumacher, dessen Werk als Filmemacher aktuell neu bewertet wird im Zuge seines Todes, hatte eigentlich einen ausgewogenen Superhelden-Film mit düsteren und bunten Elementen gedreht. Doch Warner Bros. Pictures soll damals unsicher darüber gewesen sein, eine deutlich düsterere und ernsthaftere Fassung des "Batman"-Films in die Kinos zu bringen, nachdem gerade "Batmans Rückkehr" nicht so viel Kasse machte wie "Batman", weil er viel nihilistischer war.

Wann kriegen wir die "Batman"-Langfassung zu sehen?

Die fehlenden Szenen aus dem klassischen "Batman"-Film "Batman Forever" sollen laut Variety besser die Vision von Joel Schumacher darstellen. Der Regisseur wollte ursprünglich seinen Extended Cut herausbringen, in dem es ein paar neue Szenen mit den Bösewichtern The Riddler (Jim Carrey) und Harvey 'Two-Face' Dent gab, aber es vor allem um die Erforschung der emotionalen und psychologischen Probleme ging, die aus Bruce Wayne (Val Kilmer) Batman machten. Elemente davon finden sich immer noch im fertigen Film, nur nicht so ausbuchstabiert.

Aktuell hat Warner Bros. Studios keine Pläne einen Director's Cut von "Batman Forever" herauszubringen. Sollte aber Zack Snyders neuer Schnitt von "Justice League" ein Streaming-Hit auf HBO Max in den USA werden, könnte die Langfassung des unterschätzten "Batman"-Films doch noch erscheinen.

Joel Schumacher ist leider vor einigen Wochen verstorben. Das sind die besten Superheldenfilme aktuell auf Netflix. Hier ist der Trailer zu Staffel 2 der Anti-Superhelden-Serie "The Boys".

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen