Kino 

Ist jede Hoffnung auf "Interstellar 2" von Christopher Nolan umsonst?

Matthew McConaughey und Anne Hathaway könnten zurückkehren für "Interstellar 2". Aber will Christopher Nolan das?
Matthew McConaughey und Anne Hathaway könnten zurückkehren für "Interstellar 2". Aber will Christopher Nolan das?
Foto: imago images / Prod.DB
"Interstellar 2" könnte für immer ein Wunschtraum bleiben. Denn Regisseur Christopher Nolan hat kein Interesse an Fortsetzungen, ausgenommen seiner Batman-Filme. So stehen die Chancen 2020.

Regisseur Christopher Nolan hat sich mit seiner gefeierten Kino-Karriere eine so besondere Stellung in Hollywood erarbeitet, dass er frei darüber bestimmen kann, welchen Film er als nächstes dreht. Aktuell wartet die Welt gespannt auf seinen neuen Suspense-Thriller "Tenet", der 2020 noch in die Kinos kommen soll. Der deutsche Sender Pro Sieben zeigt am 24. Juli 2020 ab 20:15 Uhr Christopher Nolans extrem erfolgreiches Sci-Fi-Abenteuer "Interstellar" (2014) im Fernsehen. Doch warum hat der Regisseur bislang keine offiziellen Pläne für die Fortsetzung "Interstellar 2" geäußert?

"Interstellar 2": Hat Christopher Nolan noch Interesse am Sequel?

Als "Interstellar" 2014 in die Kinos kam, fühlten sich Fans des "Memento"- und "Inception"-Machers Christopher Nolan einmal mehr bestätigt in ihrem Vertrauen auf die aufregenden Denkspiele des Regisseurs. Die komplexe Geschichte des Films brachte "Interstellar" tolle Kritiken und ein massives Einspielergebnis von 678 Millionen Dollar weltweit ein. Für die visuellen Effekte gab es dann noch den Oscar. Somit wäre "Interstellar 2" eine sichere Bank für alle Beteiligten. Doch Christopher Nolan hält sich bedeckt über eine mögliche Fortsetzung der Space-Abenteuer von Matthew McConaughey.

Das verwundert nicht, denn Christopher Nolan hat nie im Vorfeld verraten, woran er arbeitet. Sollte er "Interstellar 2" in Angriff nehmen, dann vermutlich wieder mit seinem Bruder Jonathan Nolan, mit dem er bereits die Drehbücher zu "The Dark Knight" (2008) und "The Dark Knight Rises" (2012) neben anderen schrieb. Auch für "Interstellar" steckten die Brüder ihre Köpfe zusammen und spannen eine fast dreistündige Space-Saga über den Niedergang der Menschheit und ihrer letzten Rettung.

Das verspricht das Ende von "Interstellar" für "Interstellar 2"

Am Ende von "Interstellar" (Vorsicht: Spoiler!) ist Astronaut Joseph Cooper (Matthew McConaughey) endlich wiedervereint mit seiner Tochter, die jetzt viel älter ist. Sie überzeugt ihn davon, zurück zu seiner Kollegin Amelia Brand (Anne Hathaway) und dem Planeten zu fliegen, wo er sie zurücklassen musste. Nun könnte "Interstellar 2" unterschiedlich weiter erzählt werden. Entweder kehrt Cooper zurück zu dem mysteriösen Planeten und geht eine Beziehung mit Brand ein. Oder Christopher Nolan spielt weiter mit den Zeitebenen und erzählt auch die Geschichte, wie Matt Damons Figur auf dem Planeten einst strandete. Noch eine andere Version wäre ein Fokus auf Coopers Sohn Tom.

"Interstellar" braucht eigentlich keine Fortsetzung. Aber sollte Christopher Nolan irgendwann Lust auf "Interstellar 2" kriegen, dann gibt es durchaus Möglichkeiten. Auf Fragen nach einem Sequel, hat Matthew McConaughey bereits in diversen Interviews sein Interesse bekundet. Doch am Ende liegt es an Christopher Nolan, aus "Interstellar" ein neues Space-Abenteuer-Franchise zu machen.

So steht es aktuell um Christopher Nolans "Tenet". Nolan musste sich zuletzt mit dieser kuriosen Kontroverse herumschlagen. "Interstellar" gilt als einer der besten Filme der 2010er Jahre.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen