Veröffentlicht inStreaming

Diese 5 Netflix-Serien sollten wirklich nur von Erwachsenen gesehen werden

Es gibt Netflix-Serien, die auf den ersten Blick harmlos wirken. Dennoch enthalten sie von Zeit zu Zeit Szenen, die unerwartet überraschen und vielleicht sogar schockieren.

Eine Frau guckt auf ihren Laptop und ist verzweifelt
Bist du bereit für alle Szenen

Netflix hat den Markt mit seinen Serienformaten im Sturm erobert. Zahlreiche der Produktionen werden von Usern gleich am Stück konsumiert, wodurch das „Binge Watching“ überhaupt erst zu einer festen Begrifflichkeit werden konnte. Immer wieder gibt es darunter auch Serien, die vor allem durch unerwartet leidenschaftliche Szenen Begeisterung bei den Nutzern auslösen. Die folgenden Netflix-Formate sind durch solche Momente besonders aufgefallen.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

#1: „Jessica Jones“

Die Titelheldin der Netflix-Serie „Jessica Jones“ ist Superheldin und Detektivin zugleich, allerdings mit postraumatischer Belastungsstörung. Ihr exzessives Verhalten äußert sich dementsprechend auch immer dann, wenn sie auf männliche Partner wie den Barkeeper Luke Cage trifft, der ebenfalls ungeahnte Kräfte besitzt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

#2: „Scandal“

„Scandal“ überrascht unter anderem durch sehr brutale Szenen, die zum Standardrepertoire des Formats gehören. Bei Fans der Netflix-Serie dürften aber die leidenschaftlichen Begegnungen zwischen den Hauptcharakteren Olivia Pope und dem Präsidenten der USA deutlich mehr Verzückung auslösen. Das verbotene Element und die Unerreichbarkeit ihrer Beziehung verleiht den Szenen nicht nur Tragik, sondern auch besonders viel Leidenschaft.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

#3: „Versailles“, „Die Tudors“ & Co.

Wer „Game of Thrones“ mag, weiß wieviel Stellenwert Sexszenen in der Handlung eingeräumt wird. Auch bei „Versailles“, „Die Tudors“ und anderen Serien, die sich an königlichen Höfen abspielen, ist das nicht anders. Mit Louis XIV. oder Henry VIII. im Fokus ist schnell klar, welche ausschweifenden Ausmaße diese Netflix-Serien zuweilen annehmen können.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

#4: „Daredevil“

Gerade Marvel-Helden scheinen aufgrund ihrer zerrissenen Existenz Potenzial für jede Menge Leidenschaft zu bieten. Zumindest dürfen sich Fans auch bei „Daredevil“ auf intensive Szenen zwischen dem Hauptcharakter und der Anti-Heldin Elektra freuen. Schade nur, dass Daredevil bei Netflix keine Zukunft mehr hat.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

#5: „Orange is the New Black“

Auch das Netflix-Original „Orange is the New Black“ kommt nicht ohne erotische Momente aus. Sei es in den Erinnerungen der Hauptdarstellerin, die wegen Drogenhandels ins Gefängnis muss, oder in ihrer neuen Realität. Der Erfolg der Serie gibt dem Format allerdings recht, ob dies nun an den körperlichen Ausschweifungen liegt oder dem Charme der Handlung und der Charaktere.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Fazit: Ohne Leidenschaft geht nichts bei Netflix

„Sex sells“, das ist auch bei Netflix nicht von der Hand zu weisen. Gut immerhin, dass die Szenen ansehnlich bleiben und nicht aus dem Ruder laufen. Ob deine Lieblings-Netflix-Serie nun davon profitiert, musst du selbst beurteilen. Aber ganz ohne wirst du wohl beim Binge Watching nie auskommen können.

Willst du jetzt schon wissen, was Netflix im Januar 2019 zu bieten hat? Du kannst dir Netflix übrigens auch kostenlos holen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.