Streaming 

Was zum Lachen? Die besten Stand-up-Comedy Specials auf Netflix

Dave Chappelle nimmt kein Blatt vor dem Mund in einem der besten Stand-up-Comedy-Specials auf Netflix.
Dave Chappelle nimmt kein Blatt vor dem Mund in einem der besten Stand-up-Comedy-Specials auf Netflix.
Foto: Netflix/Youtube/Screenshot
Stand-up-Comedy wird im Netflix-Angebot oft übersehen. Der Streaming-Dienst investiert aber viel Geld in die Gunst berühmter Komiker und ihre besten Stand-up-Comedy-Specials.

Stand-up-Comedy ist keine Erfindung von Netflix, sondern reicht als Unterhaltungsform zurück bis ins alte Griechenland. Was sicherlich auch daran liegt, dass zu dieser Form der Comedy nur ein Mensch gehört, der vor einem Publikum steht und eine lustige Anekdote erzählt. Heute ist der Streaming-Dienst Netflix bereit, schon mal bis zu 60 Millionen Dollar hinzublättern, um die Stand-up-Comedy einer Komikerlegende wie Dave Chappelle exklusiv anbieten zu dürfen. Aber es gibt viele bekannte und unbekannte Komiker auf der Plattform, über die es sich lohnt zu lachen, Wir haben dir die besten Stand-up-Comedy Specials auf Netflix zusammengestellt.

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News
Netflix

Die besten Stand-up-Comedy Specials auf Netflix von Richard Pryor bis Dave Chappelle

Stand-up-Comedy ist so unterschiedlich wie die Persönlichkeiten der jeweiligen Sprechkünstler. Und die besten Stand-up-Comedy-Specials auf Netflix sind ganz um den besonderen Charme der Künstler herum gebaut. Ob es dabei um amerikanische Comedy-Legenden wie Ellen DeGeneres, Richard Pryor oder Jerry Seinfeld, spitzzüngige Briten wie Jimmy Carr, deutsche Entdeckungen wie Carolin Kebekus, australische Bierstimmen wie Jim Jefferies oder jüdische Satirikerinnen wie Sarah Silverman geht – die Bandbreite ist immens und der Humor extrem vielseitig.

Ellen DeGeneres: "Relatabale"

Hier sind die besten Stand-up-Comedy Specials auf Netflix, die mit dem Format etwas Neues machen und über die du vielleicht noch nicht gelacht hast (Stand: Dezember 2019).

8. "Trevor Noah: Afraid of the Dark"

Trevor Noah kennst du als den schlagfertigen Moderator der "Daily Show" auf Comedy Central, dessen witzige Reportagen du zuhauf auch auf Youtube findest. Der Nachfolger des großen Jon Stewart ist etwas braver, aber nicht weniger clever in seinen Ausführungen. Das zeigt er auch in seinem ersten Netflix-Special, wo er die Eigenheiten der USA aus der Sicht eines gebürtigen Südafrikaners auseinander nimmt.

Video: Trevor Noah: Afraid of the Dark Trailer

7. “Aziz Ansari: Right Now”

Vor einiger Zeit behauptete eine anonyme Frau, der Komiker und Schauspieler Aziz Ansari habe sich ihr sexuell aufgedrängt. Die Geschichte, die sie im Fahrwasser der #MeToo -Enthüllungen um mächtige Männer der Entertainment-Welt wie Harvey Weinstein, Kevin Spacey und Dustin Hoffmann erzählte, führte zu sehr verschiedenen Interpretationen. War es wirklich ein sexueller Übergriff oder einfach nur die Chronik eines sehr schlechten Dates?

Aziz Ansari: "Right Now"

Dieser Frage stellt sich Aziz Ansari in seinem ersten Comedy-Special nach dem PR-Skandal nicht. In dem von niemand Geringerem als Spike Jonze (“Being John Malkovich") gedrehten Stand-Up-Comedy-Special schlägt der clowneske Inder leisere Töne an. Der Kopf hinter der meisterhaften Netflix-Serie “Master of None” zeigt sich reflektierter und beschäftigt sich witzig mit der heutigen Sensibilität für die politisch inkorrekten Fehler der Vergangenheit.

6. “Hasan Minhaj: Homecoming King”

Hasan Minhaj hatte seinen Durchbruch als Teil des Comedy-Teams um Jon Stewart in der “Daily Show”. Sein erstes Stand-up-Comedy-Special auf Netflix wurde von einigen Kritikern als eine nur etwas peppigere Powerpoint-Präsentation abgetan. Doch seine ungewöhnliche Art der Präsentation war so erfolgreich, dass Netflix ihm mit “Patriot Act” eine eigene Show gab, die es bereits auf vier Staffeln bringt.

Hasan Minhaj: "Homecoming King"

In “Homecoming King” seziert Minhaj in einem sehr persönlichen Vortrag seine Kindheit und Jugend als Immigrant in den USA. Der Sohn einer indisch-amerikanischen Familie schildert sehr witzig und informativ seine Erlebnisse, während im Hintergrund auf den Bildschirmen seine Wörter intelligent visualisiert oder ad absurdum geführt werden. Dafür gab es 2018 den renommierten Peabody Award.

5. “Chris Rock: Tamborine”

Chris Rock sagt die Dinge, die sich andere afroamerikanische Komiker nicht trauen würde. Mit einem oft überraschend präzisen Blick auf soziologische Feinheiten nimmt der Komiker, der nach eigener Aussage nie die Schule besucht hat, auch in “Tamborine” aktuelle Themen der schwarzen Bevölkerung der USA aufs Korn. In der ersten Hälfte nutzt er seine spezielle Sprachakrobatik dazu, vor allem die “All Lives Matter”-Bewegung auseinander zu nehmen.

Chris Rock: "Tamborine"

In der zweiten Hälfte des vom Komiker-Kollegen Bo Burnham inszenierten Films geht Chris brutal mit sich selbst ins Gericht. Er erklärt, warum seine Frau ihn verlassen hat, was seine Sucht nach Pornos damit zu tun hat und wie er mit seiner Arroganz fast sein Leben zerstört hat. So viel Offenheit tut weh, wird aber auch mit dem typischen Rock-Sarkasmus serviert.

4. “Dave Chappelle: Deep in the Heart of Texas / The Age of Spin / Equanimity / The Bird Revelation”

Dave Chappelle startete als besonders lebhafter junger Stand-up-Komiker, spielte in paar Filmen die Nebenrolle des lustigen Schwarzen (“Con Air”, “Der verrückte Professor”) und feierte schließlich seinen Durchbruch mit der Sketch-Show “Chappelle’s Show”. Nach zwei Staffeln voller Witze über Rassisten, Obdachlose und den Musiker Prince floh er vor dem Erfolg und tauchte ab. Er tourte nur noch abseits der Kameras durch kleine Comedy-Clubs.

Dave Chappelle: "Age of Spin" Trailer

2017 dann die überraschende und triumphale Rückkehr mit gleich vier Stand-up-Comedy-Specials, die er innerhalb von einem Jahr auf Netflix debütierte. Die Qualität der Specials ist sehr hoch und die Witze und Gedanken des Komikers immer noch komplex und clever. Aber das brillant um Chappelles Begegnungen mit der Football-Legende O.J. Simpson strukturierte “The Age of Spin” ist das späte Meisterwerk des Stand-up-Comedy-Genres. Da kann man auch verschmerzen dass sein späteres Special "Sticks & Stones" von 2019 nicht so recht überzeugte.

3. “Jim Jefferies: Bare”

Der Australier Jim Jefferies hasst die USA und er will, dass sein amerikanisches Publikum das auch weiß. In seinem 2014 kontrovers aufgenommenen Stand-up-Comedy-Special versucht er zu verstehen, warum die Amerikaner solche Waffennarren sind. Hierfür ist er auch bereit, polemisch zu werden und die moralische und politische Basis der USA zu sezieren.

Jim Jefferies: "Bare"

2. “Bo Burnham, Make Happy”

Bo Burnham ist kein gewöhnlicher Stand-up-Komiker. Er singt, er rappt, er tanzt, er macht Boombox-Geräusche und er kontrolliert gekonnt eine Bühnenshow, die in ihrer präzisen und einfallsreichen Lichtdramaturgie ihresgleichen sucht.

Bo Burnham: "Make Happy" Clip

Zugleich dekonstruiert er seine eigene Show und kritisiert sich selbst und sein Publikum fortwährend für den Abend, den sie zusammen verbringen. Doch das ist nur der Anfang. Es wird noch richtig düster in “Make Happy”, bevor Bo Burnham die Zuschauer mit einem Funken Hoffnung entlässt. Das macht seine Show zu einem der besten Stand-up-Comedy-Specials auf Netflix.

1. "Neal Brennan: 3 Mics"

Erinnerst du dich noch an den dünnen weißen Mann, der im Hintergrund von Sketchen bei "Chappelle's Show" herumlief zwischen all den Afroamerikanern? Das ist Neal Brennan, der die Show zusammen mit seinem besten Freund Dave Chappelle entwickelte. Sie schrieben auch zusammen die Stoner-Kultkomödie "Half Baked". 2017 trat Brennan erstmals in den Vordergrund und lieferte eines der eindrucksvollsten Stand-up-Comedy-Specials auf Netflix ab.

Video: Neal Brennan: 3 Mics Trailer

Auf der Bühne stehen dabei drei Mikrofone, zwischen denen Neal Brennan souverän wechselt. An einem Miko liefert er clevere Sprüche, an einem anderen macht er traditionelles Stand-up und am dritten erzählt er von persönlichen Schicksalsschlägen. So ist die Comedy hier oft sehr witzig, aber auch sehr bitter. Ein Meisterwerk des Genres.

Netflix bietet noch viele andere Genre-Highlights: Das sind die besten Fantasy-Serien auf Netflix, die besten Science-Fiction-Filme auf Netflix und die besten Heist-Filme auf Netflix.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen