Am 30. November 2020 zeigt der Sender Sat.1 wieder einmal „Sister Act 2: In göttlicher Mission“ (1993) im Fernsehen ab 20:15 Uhr. Davor die Woche, am 23. November 2020, lief zur selben Zeit noch „Sister Act – Eine himmlische Karriere“ (1991) auf dem Sender. Die quirligen Hollywood-Komödien sind Pflichtprogramm in der Vorweihnachtszeit für Fans fetziger Musicalfilme. In der Hauptrolle glänzt Whoopi Goldberg als dickköpfige, freche Lounge-Sängerin Deloris in unangenehmer Nonnentracht. Doch wo bleibt eigentlich „Sister Act 3„? Gibt es das Sequel bald nur auf Disney+? Und wird Whoopi Goldberg diesmal fehlen? Das sagt die Schauspielerin dazu.

„Sister Act 3“ auf Disney+, aber ohne Whoopi Goldberg?

Am 10. Dezember 2019 waren bereits 25 Jahre seit der Kinopremiere von „Sister Act 2: In göttlicher Mission“ (am 30. November 2019 um 20:15 Uhr auf Sat.1) verstrichen. Der Streaming-Dienst Disney+ nutzte das Jubiläum, um über das Branchenblatt Variety zu verkünden, dass es eine weitere Fortsetzung zu „Sister Act – Eine himmliche Karriere“ geben würde. Allerdings soll es „Sister Act 3“ diesmal nur auf Disney+ geben. Und das ohne den großen Star der Kinofilme in der Hauptrolle: Whoopi Goldberg.

Das ist umso verwundlicher, weil Whoopi Goldberg zuvor wiederholte versuchte, „Sister Act 3“ in die Kinos zu bringen. Trotz des Erfolgs der ersten beiden Filme und dem Hit-Musical nach der Filmvorlage waren die Studios nicht daran interessiert, das Franchise zu reanimieren. Goldberg wollte sogar den Film selbst inszenieren, denn kaum jemand kennt die „Sister Act“-Filme so gut wie sie. Sie spielte sogar in der Musical-Version des Films am Broadway eine zeitlang mit.

Das sagt Whoopi Goldberg 2020 zu „Sister Act 3“

Laut Whoopi Goldberg soll es aber kein „Sister Act 3“ ohne sie geben. Am 8. Oktober 2020 wurde sie in ihrer Sendung „The View“ von ihrer Kollegin Sara Haines dazu befragt, ob es die Fortsetzung noch mit ihr geben würde. Erst reagierte Goldberg gehemmt, verriet aber dann doch, dass die große Nachfrage für eine weitere Fortsetzung nach „Sister Act 2: In göttlicher Mission“ die Möglichkeit von „Sister Act 3“ bestärkt habe. Sie sei aktuell dabei, die Besetzung aus den alten Filmen für eine Reunion wieder zusammenzutrommeln.

In einem anderen Interview, das bereits Ende 2018 stattfand, sprach Filmemacher und „Empire“-Serienmacher Tyler Perry davon, dass er gerne Whoopi Goldberg in „Sister Act 3“ mit „Girls Trip“-Star Tiffany Haddish zusammenbringen würde. Wie weit er mit der tollen Idee gekommen ist, das wurde bislang noch nicht bekannt.

Was ist die Handlung von „Sister Act 3“?

Das Skript stammt von Karin Gist und Regina Hicks und soll sich diesmal nicht um Deloris drehen, die die Hauptfigur in den ersten beiden „Sister Act“-Filmen war. Somit wird es sich bei „Sister Act 3“ nicht um eine direkte Fortsetzung, sondern um ein Reboot des Originals handeln. Also dasselbe Konzept – eine Lounge-Sängerin mischt den verstaubten Chor eines Nonnenklosters auf – nur mit komplett neuen Figuren, Darstellern und Songs. Genauere Details zur Handlung gibt es aktuell nicht.

Welche Schauspieler gehören zur Besetzung von „Sister Act 3“?

Whoopi Goldberg selbst war immer wieder skeptisch gegenüber „Sister Act 3“, weil schon einige der Darsteller aus dem Original-Film in der Zwischenzeit gestorben sind, wie Bill Nunn und Mary Wickes. Auch wenn sie keine Hauptrolle in „Sister Act 3“ spielen wird, schloß Whoopi Goldberg einen kurzen Auftritt im Reboot von „Sister Act“ nicht ganz aus.

Wann startet „Sister Act 3“ auf Disney+?

Es gibt bisher noch kein Startdatum für „Sister Act 3“ auf Disney+. Wir können aber angesichts der Umstände mit der Pandemie mit einer Fortsetzung wohl erst Ende 2021 oder Anfang 2022 rechnen.

Gibt es schon einen Trailer auf Deutsch zu „Sister Act 3“?

Aktuell befindet sich der neue Disney+-Film noch in der Konzeptionsphase. Da noch gar keine neuen Szenen gedreht wurden, gibt es auch noch keinen deutschen Trailer zu „Sister Act 3“.

So steht es um die Fortsetzung von „Santa Clause“. Darum wird es nie eine Fortsetzung der romantischen Komödie „Selbst ist die Braut“, noch eine Fortsetzung zu „Die Bestimmung – Divergent“ geben. Auch Netflix plant ein Shared Universe im Stil des Marvel Cinematic Universe.

Neueste Videos auf futurezone.de