Streaming 

Keine Brüste und Hintern auf Disney+: Noch ein Klassiker verhunzt

Die bunte Welt des Streaming

Die bunte Welt des Streaming

Beschreibung anzeigen
Disney+ zückt wieder mal die Schere: Auf dem neuen familienfreundlichen Streaming-Dienst ist kein Kino-Klassiker sicher vor der Zensur des Konzerns. Diesmal geht es um einen Hintern.

Disney+ will scheinbar um jeden Preis der familienfreundliche Streaming-Dienst schlechthin werden. Dafür ist sich der Anbieter auch nicht zu schade, schnellen Prozess mit den eigenen Zeichentrick-Meilensteinen und den Film-Klassikern aus ihrem großen Archiv zu machen. Das jüngste Opfer ist Ron Howards romantische Komödie "Splash – Eine Jungfrau am Haken" von 1984. Der Kinohit machte damals aus Tom Hanks und Daryl Hannah Filmstars. Jetzt gibt es den Film auf Disney+ zu sehen, allerdings fehlt dabei der Hintern von Daryl Hannah.

Youtube-Video: Splash Trailer

Disney+ zensiert munter weiter: Keine Brüste und Hintern

In den USA behilft sich Disney+ bei nicht so familienfreundlichen Filmen aus ihrem Archiv damit, dass sie diese auf dem Schwestern-Dienst Hulu anbieten. Doch manche Filme sind einfach zu beliebt, so dass man sie auf Disney+ behält, aber dafür zensiert. Dazu zählen auch einige an ältere Zuschauer gerichtete Filme wie "Splash – Eine Jungfrau am Haken". Der Film wurde in den USA mit einem PG-Rating (frei für Kinder, wenn ein Erwachsener den Film mitschaut) versehen und gilt als eher harmlose, wenig explizite Liebeskomödie.

Doch eine wichtige Szene aus "Splash" wurde von Disney nun als nicht jugendfrei eingestuft und kurzerhand verändert. In der Szene trifft die Meerjungfrau (Daryl Hannah) des Films auf ihren menschlichen Geliebten (Tom Hanks), küsst ihn und rennt zurück in den Ozean. Als sie sich der Kamera abwendet, sieht man ihren nackten Hintern. Nur eben nicht auf Disney+. Mit ein paar schlechten Digitaleffekten wurden ihre langen, blonden Haare verlängert, so dass sie ihren Hintern verhüllen. Aussehen tut das leider wie in ein Body-Horror-Film von David Cronenberg.

Was hat Disney+ noch alles zensiert?

Natürlich macht Disney+ keine große Werbung dafür, was alles an ihren Film- und Serien-Titeln verändert wurde. Nur nach und nach finden die Fans zu ihrer Enttäuschung diese ärgerlichen Anpassungen. Auch ein Zeichentrick-Klassiker wurde von Disney+ zensiert. Trotz der Zensur gibt es Gerüchte, dass bald auch Teenie-Serien wie "Buffy – Im Bann der Dämonen" auf Disney+ laufen könnten. Für dieses Ärgernis um "Die Simpsons" auf Disney+ gibt es aber endlich eine Lösung.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen