Als „Die Unfassbaren“ im Jahre 2013 in die Kinos kam, waren Erwartungen an den Thriller nicht sonderlich hoch. Doch der starbesetzte Hollywood-Film von „Transporter“-Regisseur Louis Leterrier über die spektakulären Raubzüge von vier Magiern war ein Kassenhit und ließ eine Fortsetzung folgen. Auch dieser punktete, womit „Die Unfassbaren 3“ angekündigt wurde. Das liegt jedoch schon fünf Jahre zurück. Ein Teil des neuen Casts und ein Release-Jahr sind zumindest schon angekündigt.

„Die Unfassbaren 3“: Darum erschien noch keine Fortsetzung

2016 war ein gutes Jahr für die Kinoreihe „Die Unfassbaren“ (im englischen Original: „Now You See Me“). Nachdem die Fortsetzung „Die Unfassbaren 2“ fast genau so viel wie der erste Film von 2013 einspielte (um die 300 Millionen Dollar weltweit), gab es vom Studio schnell grünes Licht für „Die Unfassbaren 3“. Die Produzenten der Filme hatten sogar schon einen Bösewicht für das Ende der Trilogie sicher: „Doctor Strange“-Darsteller Benedict Cumberbatch.

Ende April 2020 kam dann die Info vom produzierenden Studio Lionsgate, dass Ed Solomon, der bereits „Die Unfassbaren“ und „Die Unfassbaren 2“ schrieb, nicht als Drehbuchautor für den dritten Teil zurückkehren wird. Auch John M. Chu, der Regie bei der ersten Fortsetzung führte, soll bei „Die Unfassbaren 3“ trotz ersten Berichten doch nicht mehr dabei sein.

„Die Unfassbaren 3“ wird noch erscheinen – doch wann?

Der dritte Teil der „Now You See Me“-Reihe ist allerdings noch in Planung. Es ist bereits bekannt, dass Lionsgate für das Drehbuch Eric Warren Singer engagiert hat. Der Autor hat bereits eine Oscar-Nominierung für „American Hustle“ (2013) erhalten und auch am Drehbuch zu „Top Gun: Maverick“ (2021) geschrieben.

„Eric war schon immer fasziniert von der hohen Kunst der Täuschung und Illusion in all ihren Formen und er kam mit einer großartigen Geschichte zu uns, die die Mythologie von Now You See Me aufgreift und The Four Horsemen mit unserem Schlüssel auf eine ganz neue Ebene hebt wiederkehrende Besetzung und neue Charaktere.“

Nathan Kahane, Präsident der Lionsgate Motion Picture Group (via Devdiscourse)

Laut Moviepilot erscheint „Die Unfassbaren 3“ im Jahr 2023, was durchaus realistisch sein könnte. Das US-amerikanische Portal Devdiscourse wiederum berichtet, dass der dritte Teil schon für 2022 angesetzt ist.

Wie wird der Cast von „Die Unfassbaren 3“ ausehen?

Bisher ist nicht viel rund um die Fortsetzung bekannt, doch einige Schauspiele haben ihre Teilnahme bereits bestätigt. Zum Cast gehören so Mark Ruffalo (als Dylan Rhodes), Deve Franko (als Jack Wildler), Michael Caine (als Arthur Tressler), Benedict Cumberbatch (als neuer Bösewicht) und Jesse Eisenberg (als J. Daniel Atlas). Auch Lizzy Caplan (als Lula May) und Morgan Freeman (als Thaddeus Bradley) sollen wieder dabei sein.

Jesse Eisenberg berichtete bereits, dass die Fortsetzung anders als die ersten beiden Teile werden soll. „Die Unfassbaren 3“ hätte einen ganz anderen Plot-Twist und nach Nathan Kane auch „etwas besonderes im Ärmel für diesen neuen Film“.

Um die Zeit bis 2022 beziehungsweise 2023 gut zu überbrücken, haben wir außerdem zehn magische Filme und Serien aufgelistet, die an „Die Unfassbaren“ und „Harry Potter“ herankommen. Sollte für dich nichts dabei sein, haben wir außerdem die Liste der besten Filme aller Zeiten parat.

Quellen: Devdiscourse, Moviepilot

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.