Streaming 

Die Videoload-App mit Blockbustern und Serien: Das hat sie drauf

Das hat die Videoload-App zu bieten.
Das hat die Videoload-App zu bieten.
Foto: iStock.com/metamorworks
Aktuelle Blockbuster und Serien streamen – ganz ohne Abo – das bietet dir die Videoload-App. Wie verraten dir alles, was du wissen musst.

Kennst du Videoload schon? Das ist eine Online-Videothek der Telekom, dir dir mehr als 20.000 aktuelle Blockbuster sowie Serien zum Streamen zur Verfügung stellt – ganz ohne monatliches Abonnement. Du zahlst nur Inhalte, die du kaufst oder leihst. Wir verraten dir alles, was du über die Videoload-App wissen musst.

Die bunte Welt des Streaming
Die bunte Welt des Streaming

Videoload-App: So funktioniert der Streaming-Dienst

In der Videoload-App kannst du ganz einfach Inhalte ausleihen und innerhalb von 30 Tagen mit der Wiedergabe starten. Drückst du einmal auf den Play-Button, so hast du 48 Stunden lang Zeit, den gemieteten Film oder eine gemietete Folge beliebig oft zu sehen. Kaufst du Inhalte, kannst du sie sooft wie du magst konsumieren. Schon ab 0,99 Euro ist es möglich, in der Videoload-App Filme anzusehen. Episoden verschiedener Serien bekommst du ab 1,99 Euro.

Manche Filme kannst du bei Videoload allerdings nur kaufen und nicht mieten. Warum das so ist, erklärt der Streaming-Dienst wie folgt: "In der Regel läuft die Mietversion bei Videoload zu Beginn der Verwertung im Pay-TV vorübergehend aus, während die Kaufversion weiterhin verfügbar bleibt. Nach der Erstausstrahlung im Free-TV ist auch die Mietversion wieder bei Videoload verfügbar."

Videoload-App: Auf dem Smart TV nutzen

Du kannst die Videoload-App ganz bequem auf deinem Fernseher installieren. Folgende Geräte unterstützen die Anwendung:

  • Samsung: Geräte ab Baujahr 2012. Ultra HD (UHD) gibt es ab Baujahr 2015
  • LG: Geräte ab Baujahr 2012. UHD gibt es auch hier ab Baujahr 2015
  • Philips: Geräte ab Baujahr 2015 mit Android TV – sowohl mit als auch ohne UHD
  • Sony: Geräte ab Baujahr 2015 mit Android TV – sowohl mit als auch ohne UHD
  • Panasonic: Geräte ab Baujahr 2014. UHD befindet sich derzeit in Vorbereitung

Um die Videoload-App auch nutzen zu können, musst du dich auf der offiziellen Webseite des Streaming-Dienstes registrieren. Hier musst du auswählen, ob du einen Festnetz-und Mobilfunk-Vertrag, nur einen Festnetz- oder nur einen Mobilfunkvertrag hast. Doch auch wenn du kein Telekom-Kunde bist, kannst du dich bei dem Streaming-Dienst registrieren. In dem Fall wird ein Telekom Login angelegt. Hast du dich registriert, musst du dich mit deinen neuen Login-Daten dann nur noch in der Videoload-App anmelden.

Videoload-App: Diese Bezahlmöglichkeiten gibt es

Du kannst in der Videoload-App auf folgende Art und Weise bezahlen:

  • Per Telekom-Rechnung (diese Bezahlart ist jedoch nur für Telekom Festnetz-Kunden)
  • Per Handy in den Mobilfunknetzen Vodafone, O2, E-Plus über fast alle Anbieter
  • Per PayPal
  • Mit der Kreditkarte
  • Mit einem Videoload Guthaben/der Telefonkarte Comfort
  • Mit einem Videoload Gutschein

Da die Videoload-App kein Abonnement-Modell hast, zahlst du nur für die Inhalte, die du dir ansehen möchtest. Ähnlich ist es bei Chili. Das ist eine Stream- und Download-Plattform in einem und du brauchst auch hier kein Abonnement. Und kennst du schon den Streaming-Dienst Mubi? Wir erklären dir hier, das einzigartige Konzept des des Konkurrenten.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen