Veröffentlicht inStreaming

Netflix will neuen Kino-Blockbuster Disney+ abkaufen

„The Woman in the Window“ ist die mit großer Spannung erwartete Blockbuster-Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von A.J. Finn. Doch jetzt soll der Film als Streaming-Premiere starten.

the woman in the window auf netflix amy adams
"The Woman in the Window" (2020) mit Amy Adams sollte längst im Kino laufen. Darum startet er jetzt auf Netflix. Foto: Fox

„The Woman in the Window“ (2020) sollte am 14. Mai 2020 in die deutschen Kinos und einen Tag später in den US-amerikanischen Kinos anlaufen. Erwartet wurde ein ähnlich großer Hit wie „Der Unsichtbare“ (2020). Wie in dem Thriller mit Elisabeth Moss kämpft Amy Adams in dem Mystery-Film gegen einen gefährlichen Fremden und mit ihrem eigenen Verstand. Doch leider kam es zu keinem Kinohit wegen der Corona-Pandemie. Jetzt soll der aufgeschobene Kinofilm als Streaming-Premiere starten, nur nicht auf Disney+, dem Streaming-Dienst der Rechte-Inhaber Disney, sondern auf Netflix.

Netflix will neuen Kino-Blockbuster Disney+ abkaufen

"The Woman in the Window" ist die mit großer Spannung erwartete Blockbuster-Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von A.J. Finn. Doch jetzt soll der Film als Streaming-Premiere starten.

„The Woman in the Window“: Auf Netflix statt Disney+

Als Disney das Hollywood-Studio 20th Century Fox aufkaufte, vermuteten Insider dahinter einen sehr klugen taktischen Zug. Denn mit Fox kaufte Disney nicht nur die aktuellen Kinoprojekte des Studios, sondern auch den massiven Katalog an alten Kinoklassikern aus der Produktionsstätte, darunter Mega-Hits wie „Titanic“ (1997) und die „X-Men“-Filme. Und die wären natürlich perfektes Futter als exklusive Titel auf dem neuen, hauseigenen Streaming-Dienst Disney+. Doch nicht alle Filme von Fox sind familienfreundlich genug, um den Sprung in den Katalog von Disney+ zu schaffen. Darunter eben auch „The Woman in the Window“ (2020), ein Thriller nach dem Bestseller-Roman von A.J. Finn.

Doch der Kinostart von „The Woman in the Window“ mit der mehrfach Oscar-nominierten Amy Adams („Arrival“) in der Hauptrolle wurde für Mai 2020 auf unbestimmte Zeit abgesagt. Die Viruskrise und die dadurch geschlossenen Kinos waren Schuld daran. Jetzt soll der potentielle Blockbuster doch noch starten, aber als Streaming-Premiere. Nur eben nicht auf Disney+, sondern auf der Streaming-Plattform des größten Konkurrenten. Laut Deadline befindet sich Netflix in den letzten Zügen eines Deals, wodurch „The Woman in the Window“ seine Streaming-Premiere auf Netflix feiert.

Was ist die Handlung von „The Woman in the Window“?

Amy Adams spielt in „The Woman in the Window“ die Kinderpsychologin Dr. Anna Fox, die selbst an Platzangst leidet und sich in ihrem New Yorker Appartement einschließt aus Angst vor ihren Mitmenschen. Von dort aus wird sie aber beim Ausspionieren ihrer Nachbarn zur Zeugin eines Verbrechens und gerät bald selbst in Gefahr. Ausgerechnet ihre Nachbarin von gegenüber verschwindet aus mysteriösen Gründen. Von ihrer Wohnung aus versucht Anna das Rätsel zu lösen.

Wer spielt bei „The Woman in the Window“ mit?

Neben Amy Adams spielt eine ganze Reihe renommierter Hollywood-Größen in dem neuen Thriller für Netflix mit. Das hochgelobte Drehbuch von Tracy Letts nach der Romanvorlage „The Woman in the Window“ lockte die Talente wie Julianne Moore („Boogie Nights“), Gary Oldman („The Darkest Hour“), Jennifer Jason Leigh („The Hateful Eight“), Brian Tyree Henry, Wyatt Russell und Anthony Mackie („Avengers 4: Endgame“) an. Regie führt Joe Wright, bekannt für hochkarätige Prestige-Filme wie „Abbitte“ (2007).

Wann startet „The Woman in the Window“ auf Netflix?

Da „The Woman in the Window“ bereits komplett fertig gestellt ist, könnte der Film jederzeit auf Netflix starten, sobald der Deal durch ist. Daher ist ein Streaming-Start auf Netflix noch vor Ende 2020 nicht ganz abwegig.

Das sind die besten Thriller auf Netflix. Darum hast du von dem faszinierenden Sex-Thriller „Cam“ auf Netflix noch nie was gehört. Das bedeutet das Ende des Netflix-Thrillers „Der Schacht“.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.