Streaming

"Edge Of Tomorrow 2" könnte ganz anders werden als Teil 1

Wie hoch ist die Chance für "Edge Of Tomorrow 2"?
Wie hoch ist die Chance für "Edge Of Tomorrow 2"?
Foto: IMAGO / Everett Collection
Artikel von: Regina Singer
Haben die Beteiligten um Tom Cruise und Emily Blunt Lust auf "Edge Of Tomorrow 2"? Anfang 2021 bestätigt Regisseur Doug Liman zumindest, dass er eine Fortsetzung immer noch in Erwägung zieht.

Im Jahr 2014 kam "Edge Of Tomorrow" mit Tom Cruise und Emily Blunt in die deutschen Kinos. Seither sind also schon sieben Jahre vergangen und trotzdem wird noch von einer Fortsetzung gesprochen – obwohl das Werk vergleichsweise eher wenig Geld eingespielt hat. Erst Anfang 2021 erzählt Regisseur Doug Liman in einem Interview, dass "Edge Of Tomorrow 2" immer noch in Erwägung gezogen wird. Und er verrät auch gleich, wie er sich einen möglichen zweiten Teil vorstellt.

Das sind die teuersten Filme aller Zeiten
Das sind die teuersten Filme aller Zeiten

"Edge Of Tomorrow 2": So anders könnte Teil 2 werden

"Edge Of Tomorrow" spielt in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft, in der die Erde von einer Alienrasse erobert wird. Sie sind Menschen technologisch weit überlegen und zerstören ganze Städte. Major Bill Cage (Tom Cruise) wird ohne jegliche Kampferfahrung zu einem Einsatz abkommandiert. Es handelt sich um ein Selbstmordkommando und Cage stirbt. Doch auf unerklärlicher Weise gerät er in eine Zeitschleife und erlebt die Schlacht immer wieder aufs Neue. Bei jedem Kampf wird er besser und kämpft bald an der Seite von Riat Vrataski (Emily Blunt), die für die Special Forces arbeitet. Den Film zu drehen, sei laut Doug Liman eine Herausfoderung gewesen. Für ihn waren weniger die Außerirdischen, sondern das Element der Zeitschleife wichtig. In einem möglichen "Edge Of Tomorrow 2" möchte er hingegen mehr auf die Figuren eingehen.

"Ich habe mich schon immer für die Idee interessiert, dass eine Fortsetzung charakterorientierter ist als der erste Film, weil die Dinge normalerweise nicht so gemacht werden. Das war mein Ansatz bei der Entwicklung der Fortsetzung und weil Tom Cruise und Emily Blunt so phänomenale Schauspieler sind. Manchmal muss die Fortsetzung einfach mehr Feuerkraft oder mehr Explosionen haben, aber kein visueller Effekt wird das übertreffen, was man von einer großartigen Szene von Tom Cruise und Emily Blunt bekommt", erklärt er gegenüber Collider.

Der Fokus bei "Edge Of Tomorrow 2" könnte also voll auf den Figuren Bill Cage und Riat Vrataski liegen. Damit könnte direkt an das Ende des ersten Teils angeschlossen werden; immerhin sehen wir in der letzten kurzen Szene im Film, wie Cage zur Vrataski kommt und sie sich in die Augen sehen.

Was muss passieren, damit Teil 2 kommt?

Tom Cruise und Emily Blunt haben laut des Regisseurs die Macht zu bestimmen, ob der Film gedreht wird. Sie müssten seinem Drehbuch das Okay geben. "So funktioniert Hollywood. Die Stars sind die Torwächter. Wenn du Tom Cruise und Emily Blunt dazu bringen kannst, sich für den Film zu engagieren, wird es passieren", so Doug Liman.

Noch gibt es kein fertiges Drehbuch. Doch auch das scheint kein Hindernis für den Startschuss für "Edge Of Tomorrow 2" zu sein. Offenbar wurde der erste Teil mehr oder weniger ohne komplett fertiges Script gemacht. Doch sagen die Stars ja?

Auf Tom Cruises Plan etwa stehen derzeit der siebte und achte Teil "Mission: Impossible". Außerdem will der Schauspieler wohl zusammen mit Elon Musk Geschichte schreiben und einen Action-Abenteuer-Film im Weltraum drehen. Zunächst soll er außerdem auch in Doug Limans Weltraumfilm "Luna Park" arbeiten. Vielleicht treibt die erneute Zusammenarbeit "Edge Of Tomorrow 2" voran. Dass Fortsetzungen auch nach 34 Jahren noch möglich sind, zeigt Tom Cruise selbst in "Top Gun 2: Maverick".

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Film News

Film News