Das Jahr 2021 beendete Disney Plus mit der Veröffentlichung des Animations- und Musicalfilms „Encanto“ und brachte damit Farbe, Magie und Musik in den Abschluss des zweiten Pandemiejahres. Alle, die in die zauberhafte Welt der Familie Madrigal eingesogen wurden, fragen sich jetzt sicherlich: Gibt es Hoffnung auf „Encanto 2„? Tatsächlich sprachen die Macher über eine mögliche Fortsetzung.

„Encanto 2“: Das sagen die Macher

Gegenüber TVMovie Online verrieten die Regisseure Byron Howard und Jared Bush sowie der Komponist Lin-Manuel Miranda, dass sie nicht abgeneigt wären, „Encanto 2“ zu machen:

„Ich würde sagen, die Welt von ‚Encanto‘ ist so groß und ich liebe die Familie und wir haben ein dutzend sehr unterschiedliche Figuren, die ich gerne noch einmal in anderen Filmen wiedersehen würde.“

via TVMovie Online

Lin-Manuel Miranda erklärt auch in Good Morning America, dass es noch zahlreiche Geschichten gibt, die aus dem Hause Madrigal erzählt werden könnte. Doch ob eine Fortsetzung zustande kommt? „Fragen Sie die guten Leute von Disney“, erklärt das Multitalent.

Darum könnte es wirklich Teil 2 geben

Wir können uns sehr gut vorstellen, dass sich Disney nicht entgehen lassen wird, „Encanto 2“ zu machen. Schließlich sehen wir etwa bei zahlreichen TikTok- und Instagram-Videos, wie sehr nicht nur die Geschichte, sondern auch die Musik des Animationsfilms begeistert. Das erinnert uns beinahe an den „Let It Go“-Hype nach der Veröffentlichung von „Die Eiskönigin“ (2013). Der Film erhielt übrigens ein Sequel.

In den US-Billboard-Charts ist „We Don’t Talk About Bruno“ aktuell der höchstplatzierte Song aus einem Disney-Animationsfilm – und das seit über 26 Jahren. Damit schlägt das Lied „Let It Go“ sogar. Das dürfte ein sehr positives Zeichen sein, das sicherlich auch Disney nicht entgehen wird.

Was bedeutet „Encanto“?
„Encanto“ ist Spanisch und bedeutet „Verzauberung“ oder „Zauber“.

Wie könnte „Encanto“ weitergehen?

Jede Figur um Familie Madrigal verdient es, mehr Geschichte zu bekommen: Ob es Mirabel ist, die zum Schluss einen ganz besonderen Türgriff bekommen hat oder Bruno, der jahrelang hinter versteckten Wänden gelebt hat.

„Encanto“ endet mit dem Potential auf den Beginn eines vollkommen neuen Abenteuers. Und wir haben Vertrauen, dass die Verantwortlichen dieses mit einer mindestens genauso tiefsitzenden Message und eindringlichen Musik untermauern könnten.

Wer hat „Encanto“ gemacht?

Regie führten Byron Howard und Jared Bush. Beide sind bereits bekannt für Disney-Produktionen. Bush, aus dessen Feder das Script stammt, schrieb unter anderem auch das Drehbuch für „Zoomania“ (2016) und „Vaiana“ (2016). Howard saß für „Zoomania“ auf dem Regiestuhl und inszenierte auch „Rapunzel – Neu verföhnt“ (2010).

Für die Musik ist etwa Lin-Manuel Miranda verantwortlich. Seine Songs kennen wir bereits von „Vaiana“, „Hamilton“ (2020) und „In The Heights“ (2021). Er schauspielert und singt jedoch auch selbst: So sehen und hören wir ihn etwa in „Hamilton“ und „In The Heights“ ebenfalls. 2021 inszenierte er außerdem das Musical „Tick, Tick … Boom!“.

Hier kannst du „Encanto“ streamen

Solange du auf ein mögliches „Encanto 2“ wartest, kannst du den ersten Teil so oft du möchtest bei Disney Plus streamen. Hier kannst du unter anderem auch diese Zeichentrickserien sehen, die nostalgisch machen.

Quellen: TVMovie Online, Instagram/disney_to_the_core, Billboard

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.