In zahlreichen Filmen und Serien wird geraucht. Besonders häufig sind die Darstellung von Tabakkonsum laut eines Berichts bei Netflix-Serien. Drei US-Politiker wenden sich daher an den Streaming-Dienst und fordern, Szenen, in denen geraucht wird, einzuschränken.

Brief an Netflix: Das steht drin

Die Senatoren der US-amerikanischen Demokratischen Partei Ed Markey (Massachusetts), Chris Van Hollen (Maryland) und Richard Blumenthal (Connecticut) wenden sich mit einem Brief an Netflix, beziehungsweise an den Geschäftsführer Reed Hastings und den CCO Ted Sarandos. Ihr Anliegen: Der Nikotinkonsum in Netflix-Inhalten.

So hätte die Forschung ergeben, dass das Zeigen von rauchenden Personen die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass junge Zuschauer*innen Tabak, Nikotin oder E-Zigaretten konsumieren. Daher haben die drei Senatoren eine Forderung:

„Wir fordern Ihr Unternehmen dringend auf, aggressivere Maßnahmen zu unternehmen, um diese Bilder (von Rauchenden, Anm. d. Red.) einzuschränken und den Konsum dieser schädlichen Inhalte durch junge Menschen zu verringern.“

US-Senatoren

Die Senatoren zitieren in ihrem Brief einen Bericht der Truth Initiative, einer gemeinnützige Organisation für öffentliche Gesundheit. So soll es vor allem bei Netflix in den vergangenen vier Jahren mehr Darstellung des Rauchens gegeben haben.

Tabak in „binge-würdigen“ Serien

Was ergab eine Auswertung der Truth Initiative konkret? So häufig wurde in den jeweiligen Serien Tabak konsumiert oder gezeigt:

  • „Queens Gambit“: 220
  • „The Umbrella Academy“: 205
  • „Shameless“: 108
  • „Family Guy“: 100
  • „The Good Place“: 66
  • „On My Block“: 54
  • „Big Mouth“: 54
  • „Bobs Burgers“: 41
  • „Rick und Morty“: 25
  • „Euphoria“: 18
  • „Lucifer“: 12
  • „All American“: 10
  • „Criminal Minds“: 9
  • „Arrow“: 5
  • „Riverdale“: 3
  • „Supernatural“: 3

Hielt Netflix Versprechen nicht ein?

2019 versprach Netflix, die Darstellung des Rauchens zu reduzieren. Die Verantwortlichen wollten gar Serien, die sich an jüngere Zuschauer*innen richten, vollständig beenden. Allerdings, so die Senatoren, zeigten fünf Untersuchungen, dass „mehrere Netflix-Programme die Anzahl der Episoden mit Tabakbildern erhöhten“.

Die Senatoren bitten Netflix daher in ihrem Brief etwa, spezifische Einzelheiten darüber zu nennen, wie das Unternehmen das Vorhaben umgesetzt habe. Sie bitten bis zum 21. April 2022 um eine Antwort von Netflix.

Den vollständigen Brief an Netflix kannst du dir hier durchlesen.

Quellen: Ed Markey, Bloomberg, Truth Initiative

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.