Ein Marilyn Monroe-Biopic ist der erste Film, der bei Netflix offiziell ein NC 17-Rating erhalten hat. Diese Filme haben in den USA keine Jugendfreigabe, was in Deutschland einer FSK-Einschätzung von „ab 18 Jahren freigegeben“ entspricht. Doch warum ist der Netflix-Film offenbar nur für erwachsene Augen vorgesehen?

Netflix-Film: Warum nicht jugendfrei?

Im Netflix-Film „Blonde“ spielt Ana de Armas („Knives Out“) die ikonische Marilyn Monroe. Von der Motion Picture Association erhielt der Film laut The Hollywood Reporter keine Jugendfreigabe für „einige sexuelle Inhalte“. Damit ist das der erste von Netflix produzierte Film mit NC 17-Rating. Zuvor hat der Streaming-Riese zwar Werke mit einer solchen Bewertung gestreamt, diese wurden aber von anderen Studios produziert.

Bei „Blonde“ handelt es sich um eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Joyce Carol Oates, welcher lose auf dem Leben von Marylin Monroe basiert. Laut des Regisseurs Andrew Dominik gibt es in seiner Adaption etwa eine Vergewaltigungsszene, die im Buch vorkommt. „Es ist ein anspruchsvoller Film. Und wenn das Publikum das nicht mag, ist es das Problem des verdammten Publikums“, so der Filmemacher in einem Gespräch mit Screen Daily im Februar 2022.

Andrew Dominik ist sehr überzeugt von seinem Werk. Er sagt etwa auch voller Überzeugung „‚Blonde‘ ist der beste Film der Welt, den es gerade auf der Welt gibt. ‚Blonde‘ ist ein Knockout. Das ist ein Meisterwerk.“

Das sind die US-amerikanischen Rating-Kategorien:
– Rated G (General Audiences)
– Rated PG (Parental Guicance Suggested)
– Rated PG-13 (Parents strongly cautioned)
– Rated R (Restricted)
– Rated NC-17 (No one 17 and under admitted)

Wer ist Ana de Armas?

Ana de Armas ist eine kubanisch-spanische Schauspielerin, die seit ihrem Auftritt in Rian Johnsons „Knives Out – Mord ist Familiensache“ (2019) international bekannt ist und seither richtig durchstartet. Zuletzt war sie in „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“ (2021) an der Seite von Daniel Craig und in der Amazon Prime-Produktion „Tiefe Wasser“ (2022) an der Seite von Ben Affleck zu sehen.

Ana de Armas in drei verschiedenen Rollen.
Ana de Armas, von links nach rechts: In „Knives Out“, in „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“, in „Tiefe Wasser“. © imago images/Everett Collection, imago images/Prod.DB, imago images/ZUMA Press [M] via Canva.com

Weiteres aus dem Hause Netflix

Derzeit kannst du einen Dokumentarfilm über Marilyn Monroe bei Netflix streamen: „The Mysterium Marilyn Monroe: Die ungehörten Bänder“ (2022). Darin wird ihr geheimnisvoller Tod beleuchtet. Außerdem werden unveröffentlichte Interviews mit Personen aus ihrem engeren Umfeld gezeigt.

Übrigens: Demnächst kommt auch der bisher teuerste Netflix-Film zum Streaming-Dienst.

Quelle: The Hollywood Reporter, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.