Zu den vielen erfolgreichen Titeln bei Netflix zählt ganz sicher auch „Love, Death & Robots“. Die animierte Anthologieserie für Erwachsene bietet zahlreiche Geschichten, die sich rund um Liebe, Tod und Roboter drehen und nicht selten um alle drei Themen zugleich. Die dritte Staffel ist jüngst an den Start gegangen, doch wann und ob überhaupt „Love, Death & Robots“ Staffel 4 herauskommt, sagen wir dir nachfolgend.

Wann kommt „Love, Death & Robots“ Staffel 4?

Die dritte Runde der durchgeknallten Serie ist gerade erst am 20. Mai 2022 erschienen und damit ziemlich genau ein Jahr nach der zweiten. Allerdings gab Netflix schon vor Start der zweiten Staffel grünes Licht für die dritte. Eine solche Ankündigung gab es zu „Love, Death & Robots“ Staffel 4 bislang leider noch nicht.

Wie wahrscheinlich ist Staffel 4 überhaupt?

Offiziell ist also noch nicht bekannt, ob eine vierte Staffel kommt. Auch ist unklar, wie viel Zeit man sich beim Streaming-Dienst für die Entscheidung dieses Mal nehmen wird. Zuvor war man sich schon recht frühzeitig über eine Fortführung sicher. Nach Erscheinen der ersten Season dauerte es aber schon drei Monate bis zur Bestätigung der Fortführung. Es könnte also unter Umständen noch ein wenig dauern, bis Gewissheit darüber herrscht. Immerhin: Eine Absetzungsmeldung machte auch noch nicht die Runde.

An und für sich sieht es aber ganz gut aus: Die jetzt erschienene Staffel von „Love, Death & Robots“ hat sehr gute Kritiken erhalten (zum Beispiel 100 Prozent bei Rotten Tomatoes) und wird von vielen Menschen geschaut – in den Charts belegt sie aktuell (Stand: 23. Mai 2022) einen sehr guten dritten Platz.

„Love, Death & Robots“ Staffel 3 ist jetzt bei Netflix zu sehen (Bild: Netflix).

Wer wird wieder mit dabei sein?

Als Sammlung animierter Kurzgeschichten standen zwar keine namhaften Stars vor der Kamera. Ohnehin arbeiten die prominentesten Namen hinter den Kulissen. Allen voran geben Tim Miller und David Fincher den Ton an. Miller führte unter anderem Regie bei „Deadpool“ (2016) und „Terminator: Dark Fate“ (2019) und wird Angaben auf der IMDb zufolge auch als Schöpfer von „Love, Death & Robots“ geführt. Zudem steuerte er Skripte bei und führte bei einigen Episoden Regie.

Fincher selbst ist eine lebende Regie-Ikone, der Kino-Meilensteine wie „Sieben“ (1995), „Fight Club“ (1999) oder „The Social Network“ (2010) in seiner Filmographie stehen hat. Außerdem ist er einer der produktivsten Star-Filme- und Serienmacher für Netflix. Schließlich war er eine treibende Kraft hinter „Mindhunter“ und drehte den mehrfach oscarnominierten Film „Mank“ (2020) exklusiv für den Streaming-Anbieter. „Love, Death & Robots“ begleitet Fincher von Anfang an als Ausführender Produzent, bei Staffel 3 führte er außerdem ebenfalls bei einer Folge Regie.

Sollte es zu einer vierten Season kommen, werden Miller und Fincher ziemlich sicher wieder mit von der Partie sein. Schließlich handelt es sich bei dem Format um ihr „Baby“, an dem sie gemeinsam seit 2008 arbeiteten und das eigentlich „nur“ eine filmische Neuauflage des kultigen Trickfilmklassikers „Heavy Metal“ werden sollte.

Szene aus „Love, Death & Robots“ Staffel 3 (Bild: Netflix).

Wie wird die Handlung aussehen?

Auch dazu lässt sich jetzt noch nichts sagen. Ohnehin ist es schwierig, überhaupt eine „Love, Death & Robots“-Staffel zusammenzufassen. Schließlich soll jede Folge für sich stehen und lediglich die titelgebenden Themen in irgendeiner Form behandeln.

Eine neue Ausnahme gibt es aber dennoch: Vor Erscheinen der dritten Staffel wurde bekannt, dass die Geschichte „Drei Roboter““ aus der ersten Season eine Fortsetzungs-Episode erhält. Demzufolge ist es durchaus möglich, dass auch für eine vierte Runde eine bereits bekannte Handlung wieder aufgegriffen wird.

Bis „Love, Death & Robots“ Staffel 4 dürfte es also noch ein wenig dauern. Wer sie aber noch nicht gesehen hat, kann sich ja hier den Trailer zu Staffel 3 anschauen. Und kennst du dich eigentlich richtig gut aus? Dann mach doch unseren Test zu Netflix-Serien. Wenn du nicht weißt, was du dir als Nächstes anschauen sollst, hilft sicher ein Blick in die aktuelle Top-10 der beliebtesten Netflix-Serien.

Quellen: Netflix, IMDb, Rotten Tomatoes

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.