Veröffentlicht inStreaming

Netflix: Innovative Serie kommt mit ganz neuem Konzept

Bei Netflix gibt es viele spannende Filme und Serien. Demnächst erscheint ein Titel, der aber etwas ganz Neues ausprobieren wird.

© JorgeEduardo - stock.adobe.com

Die 10 besten Tipps für Netflix // IMTEST

Sie genießen bei Netflix regelmäßig Filme und Serien? Hier 15 Tipps, von denen Sie wahrscheinlich trotzdem nichts wissen.

Streaming ermöglicht nicht nur die Bereitstellung von nahezu unzähligen Filmen und Serien. Auch erzählerische wie technische Innovationen sind möglich. Bei Netflix kannst du zum Beispiel bei „Black Mirror: Bandersnatch“ den Verlauf der Handlung selbst bestimmen. Nun kündigt sich das nächste neue Konzept an.

Bald bei Netflix: Bei „Kaleidoscope“ kannst du mit jeder Episode einsteigen

Schon sehr bald erscheint bei Netflix die neue Serie „Kaleidoscope“. Darin geht es um eine Gruppe Krimineller, die einen scheinbar unüberwindbaren Tresor knacken und den größten Coup der Geschichte landen wollen. Zusätzlich haben sie allerdings das mächtigste Security-Team der Welt sowie die Polizei gegen sich.

Acht Episoden sollen es werden, die Handlung soll sich über einen Zeitraum von 25 Jahren ausdehnen, wie The Verge berichtet. Jede Folge ist nach einer anderen Farbe benannt. Der wirkliche Clou ist aber die Erzählweise: Denn bei „Kaleidoscope“ soll es möglich sein, mit jeder x-beliebigen Folge anzufangen und sich die Reihenfolge so zurechtzulegen, wie man möchte. Denn jede Episode beinhaltet Verbindungen und Hinweise zu allen anderen. Daraus ergibt sich dann stets eine einzigartige neue Perspektive auf die Ereignisse und die handelnden Figuren.

Netflix selbst hat dazu ein kleines Featurette veröffentlicht, das zugleich erste Eindrücke von der Serie selbst liefert:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Inspiriert von scheinbar wahren Begebenheiten

Für „Kaleidoscope“ hat sich Serienschöpfer Eric Garcia übrigens lose von einer vermeintlich wahren Geschichte inspirieren lassen: Angeblich sind nach dem Hurrikan Sandy 2012 70 Milliarden Dollar in Form von Wertpapieren geflutet und dann verschwunden. Seiner Meinung nach ist solch eine Katastrophe der perfekte Weg, ein Verbrechen zu vertuschen.

Für „Kaleidoscope“ standen unter anderem Giancarlo Esposito („The Boys“, „Breaking Bad“), Jai Courtney („Suicide Squad“) und Paz Vega („Rambo: Last Blood“) vor der Kamera. Die Serie erscheint direkt am 1. Januar 2023. Falls du noch wissen willst, welche Highlights du aktuell nachholen musst, haben für dich alle Filme und Serien neu auf Netflix im November zusammengestellt.

Quellen: Netflix, The Verge

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.