Veröffentlicht inStreaming

Disney Plus: Streamingdienst könnte Alleinstellungsmerkmal verlieren

Disney Plus erhält immer mehr Zulauf. Doch das Streaminggeschäft lohnt sich nicht so recht für den Konzern. Nun soll man angeblich überraschende Schritte in Erwägung ziehen.

Logo von Disney Plus auf einem Fernseher.
u00a9 monticellllo - stock.adobe.com

Disney+: Diese Vorteile lassen Netflix und Prime keine Chance

Kann Disneys Streaming-Dienst wirklich mit Netflix und Prime Video mithalten?Disney+ ist noch vergleichsweise jung, scheint sich aber schon jetzt durchsetzen zu können ... Wir zeigen die Vorteile ...

Im Vergleich zur Konkurrenz von Netflix oder Amazon Prime Video ist Disney Plus noch gar nicht so lange auf dem Markt erhältlich. Doch innerhalb kurzer Zeit hat sich der Streamingdienst zu einem echten Giganten in diesem Segment gemausert. Doch obwohl die Nutzerzahlen steigen, zeigen die Profite in die entgegengesetzte Richtung. Nun stehen altbekannte Schritte im Raum.

Rolle rückwärts bei Disney Plus durch weniger Exklusivität möglich

Beim großen Mäusekonzern läuft es seit einiger Zeit nicht mehr ganz rund. Einige Animationsfilme, einst das so große Aushängeschild, floppten an den Kinokassen. Und auch intern geht es turbulent zu, wie die erst kürzlich erfolgte Rückkehr von Chef Bob Iger zeigt. Auch das Streaming-Business hat Bloomberg zufolge (Paywall, via Heise) erst vor Kurzem für ein Quartalsverlust von 1,5 Milliarden US-Dollar gesorgt.

Um dem entgegenwirken zu können, plant man wohl nun genau das aufzuweichen, womit eigentlich Streamingdienste besonders punkten: die Exklusivität der eigenen Inhalte. Und bei Disney gibt es unter anderem mit „Star Wars“ und dem Marvel Cinematic Universe zwei der größten Unterhaltungsmarken auf dem Planeten.

Ob man diese in Zukunft weiterlizenzieren wird oder erst einmal außen vor lässt, ist noch nicht bekannt. Nichtsdestotrotz kündigt sich wohl eine strategische Kehrtwende an. Filme und Serien, die zuvor nur bei Disney Plus zu streamen waren, könnten somit doch noch woanders erscheinen. Das war schon vor dem eigenen Streamingdienst ein lukratives Geschäft für Disney – und könnte es demnach wieder werden.

Lust auf neue Streaming-Highlights? Wir sagen dir, welche Filme und Serien neu auf Disney Plus im Februar 2023 erscheinen. Dabei haben wir dir einige besondere Titel herausgesucht.

Womöglich wieder stärkerer Fokus aufs Kino bei Disney

Und noch eine weitere Umkehrung zeichnet sich ab: Zu den Trends der letzten Jahre gehörte branchenweit unter anderem, dass die Zeitfenster für Kinoauswertungen von Filmen immer kürzer wurden. Statt wie früher üblich einen Film für 90 Tage im Kino zu zeigen, ehe er den Weg ins Heimkino antrat, sind aktuell nur noch 45 Tage bei vielen Studios geläufig.

Mitunter ist es sogar zu parallelen Starts im Kino und als Stream gekommen oder ursprünglich fürs Kino produzierte Titel wurden im Zuge der Pandemie nur noch als Stream veröffentlicht. Doch dem Bericht zufolge will man bei Disney auch hier noch mal ansetzen und der großen Leinwand wieder mehr Zeit einräumen. Das dürfte vor allem Kinoketten entgegenkommen, die sich mit dem Streaming-Wachstum schwertun.

Gleichzeitig zeigt aktuell zum Beispiel ein Werk wie „Avatar 2: The Way Of Water“, das sich mit dem Kino immer noch schneller viel Geld verdienen lässt, als mit Disney Plus: Aktuell stehen die weltweiten Gesamteinnahmen von James Camerons Opus bei massiven 2,2 Milliarden US-Dollar.

Quelle: Bloomberg (via Heise)

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.