TV 

"Game of Thrones"-Prequel: Kommt "House of the Dragon" früher, als du denkst?

In "House of the Dragon" soll es vorrangig um die Targaryen-Dynastie gehen, die Westeros mit ihren Drachen prägte.
In "House of the Dragon" soll es vorrangig um die Targaryen-Dynastie gehen, die Westeros mit ihren Drachen prägte.
Foto: imago images / Prod.DB
Fans aus aller Welt erwarten nichts sehnlicher, als das Prequel "House of the Dragon" der HBO-Erfolgsserie "Game of Thrones". Laut Programmchef Casey Bloys soll es keine Ewigkeit mehr dauern.

Mehr als ein halbes Jahr ist nun schon vergangen, seit das spektakuläre wie kontroverse letzte Staffelfinale der erfolgreichsten Fantasy-Serie aller Zeiten (38 Emmys) ihr durchaus tragisches Ende nahm. Seitdem erwarten Fans nichts sehnsüchtiger als das "Game of Thrones"-Prequel, das sich um die Targaryen-Dynastie in der Zeit vor den Thronkriegen drehen soll und den Namen "House of the Dragon" tragen wird. Jetzt gab HBO-Programmchef Casey Bloys in einem Interview ein spannendes Detail zum Starttermin preis, das Liebhabern der Saga rund um die Welt den Atem stocken ließ.

"House of the Dragon": HBO-Programmchef verrät möglichen Starttermin

In einem Interview am Mittwoch verriet Casey Bloys, seines Zeichens Programmchef bei HBO, dass es garnicht mehr all zu lang dauern wird, bevor wir dem bravoosischen Bootsführer unsere mysteriöse Münze in die Hand drücken und über die Meereenge segeln, um noch einmal nach Westeros zurückzukehren und tief in die Welt vom "Game of Thrones"-Prequel eintauchen.

Mit "House of the Dragon" steht bereits der Name und nun nämlich auch ein potenzieller Starttermin der erfolgreichsten Serie aller Zeiten fest. Das Spin-off dürfte, laut den Aussagen Bloys im Interview mit Variety, bereits "irgendwann im Jahr 2022" seine Premiere feiern.

Damit bleibt der Programmdirektor seiner selbstgesetzten Timeline treu und erfüllt die Erwartungen der Fans, die nun schon einen ewigen Winter ohne neue Infos zu ihrer Lieblingsserie fristen mussten. Die lange Nacht der Unwissenheit hat damit hoffentlich endlich ein Ende, denn die Neuigkeit gleicht der frohen Kunde eines Boten aus Königsmund, für jeden, der das "Game of Thrones"-Prequel "House of the Dragon" spannungsvoll erwartet.

Die bunte Welt des Streaming
Die bunte Welt des Streaming

Neben dem Aufbau des Autorenraums sei man mit den Vorbereitungen für die Produktion bereits in vollem Gange. Zwei Jahre sollen genügend Zeit geben, um die Serie zu besetzen, die Episoden zu schreiben und natürlich die eigentliche Produktion zum Ende zu führen.

"Game of Thrones"-Prequel: So wird "House of the Dragon"

Die Serie soll etwa 300 Jahre vor den Ereignissen des Spiels um den eisernen Thron spielen und der Zuschauer darf dem Aufstieg, der Herrschaft und vielleicht sogar auch dem Fall der Targaryen-Dynastie folgen, die mit feuriger Faust die Vorherrschaft von Westeros erlangte. Abgedeckt wird in der Show also George R.R. Martins Vorgeschichte zu "Ein Lied von Eis und Feuer", welche sich "Feuer und Blut" nennt und geschlagene 140 Jahre der Targaryen-Historie auf den Kontinenten des "Game of Thrones"-Prequels abdeckt.

"House of the Dragon" wird von "ASOIAF"-Autor Martin selbst und Ryan Condal (Colony) gemeinsam gestaltet, der auch als Showrunner der Serie neben dem gefeierten "Game of Thrones"-Regisseur Miguel Sapochnik fungieren soll. Der Regisseur wird dabei in der Pilotfolge und in weiteren Episoden die Regie übernehmen.

"House of the Dragon": Bleibt es das einzige "Game of Thrones"-Spin-off?

Während Martin bereits in der Vergangenheit durchblicken ließ, dass sich mehrere "Game of Thrones"-Spin-offs bei HBO in der Entwicklung befinden, ist "House of the Dragon" derweil das einzige Prequel, das einen Auftrag als Serie erhielt. Vergangenes Jahr erst lehnte HBO ab, eine weitere Bestellung zeitgleich mit "House of the Dragon" in die Produktion zu schicken. In dem anderen vorgeschlagenen Spin-off sollte es speziell um die Lange Nacht gehen.

Doch kein Grund der Trauer zu verfallen. Freu dich lieber wie ein Nachtkönig, denn wenn du ein Fan von Fantasy-Serien bist, kannst du dir die Wartezeit mit diesen Titeln bis zum Auftakt von "House of the Dragon" verkürzen. Aber auch eine andere Fortsetzung erwartet dich bereits: "Das Schweigen der Lämmer"-Spin-off geht mit "Clarice" bald in schaurig schöne Serie.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen