Mit seiner Schnelllade-Funktion hat sich Samsung längst abhängen lassen. Seit zwei Jahren schon setzt das Unternehmen schon auf denselben Standard. Auch mit den 2022er-Modellen soll sich nichts ändern. Eine chinesische Zertifizierung zeigt, worauf du dich beim Samsung Galaxy S22 gefasst machen kannst.

Samsung Galaxy S22: Schnellladen geht besser

Samsung treibt die Ladetechnologie offenbar nicht so gezielt voran wie andere Smartphone-Hersteller. Während Xiaomi und Oppo die 100-Watt-Grenze bereits weit hinter sich gelassen haben, könnten Samsungs nächste Flaggschiffe immer noch unter der 30-Watt-Marke liegen. Drei Handys der Samsung Galaxy S22-Serie wurden kürzlich in China einer 3C-Zertifizierung unterzogen. Diesmal wurde die Ladegeschwindigkeit für alle drei Varianten ermittelt.

Die Smartphones mit den Modellnummern sollen sich jeweils mit dem EP-TA800 laden lassen. Samsungs bevorzugtes Schnellladegerät ist gut zwei Jahre alt und erreicht gerade mal 25 Watt. Damit hinkt der südkoreanische Hard- und Softwareentwickler stark hinter seinen direkten Konkurrenten her. Auch den Erwartungen seiner Fans wird die Zertifizierung nicht gerecht.

Gerüchte ließen auf mehr hoffen

Für viele Fans dürfte diese Information mit starker Ernüchterung einhergehen. Analyst:innen hatten bislang vermutet, das Samsung Galaxy S22 und seine Begleiter würden sich mindestens mit 45 Watt laden lassen. Diese Hoffnung musst du allerdings noch nicht vollständig begraben. So merkt MyFixGuide an, dass die Exynos-Version des S22 Ultra dennoch eine höhere Watt-Zahl könnte. Das könnte daran liegen, dass dieses Smartphone über den Exynos 2200-Prozessor verfügen soll. Denn dieses Modell erscheint voraussichtlich nicht in China.

Quellen: MyFixGuide

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de