Montagabend hat Google eine neue Developer Preview der kommenden Android Version 8.0 veröffentlicht. Laut Google handelt es sich dabei um die letzte Preview vor dem offiziellen Release, der noch im Sommer stattfinden soll. Spätestens jetzt sollten App-Entwickler die Gelegenheit nutzen und ihre Apps für das neue Betriebssystem anpassen.

Wofür das O steht ist immer noch unklar. Die Google-Entwickler machten sich daraus anscheinend einen Spaß und integrierten in der neuen Preview in Anspielung auf den Namen ein Easter Egg. Wenn man in den Einstellungen wiederholt auf die Versionsnummer klickt, erscheint ein Octopus, wie unter anderem The Verge berichtet.

Neue Features und Verbesserungen

Android O bringt für die Nutzer eine Reihe an kosmetischen und funktionalen Neuerungen. So ist es etwa künftig möglich, Benachrichtigungen per Snooze-Funktion zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufpoppen zu lassen. Überarbeitet wurden außerdem die Einstellungen.

Integriert wurde darüber hinaus ein Bild-In-Bild-Modus sowie neue Autofill-Funktionen. Was die kommende Android-Version sonst noch bringt, lest ihr ihr hier.

Eigene Geräte als erste Nutzer von Android O

Die ersten Nutzer, die die neue Version bekommen werden, sind Besitzer von Googles hauseigenen Geräten. Dazu zählen das Pixel, das Pixel XL, das Pixel C, das Nexus 5X, Nexus 6P und der Nexus Player. Wer die Preview ausprobieren möchte, muss ebenfalls eines der genannten Geräte besitzen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.