Produkte 

Endlich: Das faltbare Samsung Galaxy hat einen Namen

Schon 2013 träumte Samsung vom faltbaren Smartphone.
Schon 2013 träumte Samsung vom faltbaren Smartphone.
Foto: Screenshot/YouTube/CNNMoney
Die Gerüchteküche brodelt ordentlich, wenn es um Samsungs faltbares Smartphone geht. Jetzt wird es aber um einiges realer, denn das Gerät hat einen Namen bekommen.

Der nicht unbekannte chinesische Leaker @MMDDJ_ hat auf Twitter den möglichen Namen der faltbaren Smartphone-Reihe von Samsung preis gegeben. Die Geräte sollen "Galaxy F" heißen. Spekuliert wird, ob das F für "Foldable", also faltbar, steht oder doch für "Future", die Zukunft.

Das faltbare Samsung Galaxy F soll das erste seiner Art werden

Die neue Modellreihe soll laut Curved deutlich mehr High-End-Technologie beinhalten als die Vorgängermodelle Galaxy S. Samsungs erstes Galaxy F könnte dazu bereits 2019 offiziell vorgestellt werden. Der südkoreanische Hersteller will damit als erster den Markt für faltbare Geräte betreten, auch wenn Konkurrent Huawei gegenwärtig das gleiche Ziel verfolgt.

Von Vorteil sein könnte Samsungs Entwicklung eines sehr flexiblen Displays, dass nach eigenen Aussagen unzerstörbar sein und militärischen Standards entsprechen soll.

Video: Samsungs Vision des faltbaren Smartphones

Faltbar kostet

Das Samsung Galaxy F soll angeblich über 1500 US-Dollar kosten. Es ist noch unklar, wie es am Ende aussehen wird, da Samsung wohl zwei unterschiedliche Designs entwickelt hat. Patente von Samsung deuten auf ein knickbares, Galaxy-Note-ähnliches Gerät, das aus zwei Bildschirmen bestehen könnte, die sich zu einem zusammenfügen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen