Noch im Mai 2018 war das Gerücht aufgekommen: Googles neues Smartphone Pixel 3 setzt auf das Notch-Design. Mit der „Kerbe“ wolle der Konzern an einen Trend anknüpfen, den auch Konkurrenten wie Apple verfolgen. Ein neuer Leak könnte genau das Gegenteil verraten: den Verzicht auf die Notch.

Auf Imgur sind Fotos aufgetaucht, die das Pixel 3 und Pixel 3 XL ohne Notch zeigen. Im Vergleich sieht das Pixel 3 auch geschmeidiger aus, weil es am oberen und unteren Bildschirmrand abgeschrägt ist. Es scheint außerdem noch wie bei seinem Vorgänger zwei 8-MP-Selfie-Kameras und duale Stereo-Lautsprecher auf der Vorderseite zu haben.

Große Sprünge für die neuen Pixels

Überraschend ist jedoch die Größe: Denn so klein ist das Pixel 3 mit 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale dann wohl gar nicht. Es wäre außerdem ein großer Sprung vom 5-Zoll-Screen des Vorgängers Pixel 2 (hier geht’s zum Test) zu jetzt 5,5 Zoll.

Auch die Akkuleistung ist erstaunlich, wenn man den Bildern glaubt, die dem Pixel 3 2.915 mAh Akkukapazität bei 94 Prozent Batterieleistung zuschreiben. Was heißt das? Bei 100 Prozent Akku hätte es fast 3.000 mAh Kapazität. Das ist im Vergleich sehr gut: Apples iPhone X (hier geht’s zum Test) beispielsweise hat „nur“ 2.700 mAh, und das Pixel 2 kam auf 2.500 mAh – ein weiterer großer Sprung, den das neue Google-Smartphone angeblich machen soll.

Es sind also bereits ein paar technische Details der neuen Pixel-Generation, die aus den geleakten Bildern herausgezogen werden können. Weiteres wird sicherlich folgen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.