Produkte

Amazon Fire TV Stick 4K: Ein Umstieg, der sich wirklich lohnt

Amazons Fire TV Stick 4K (Smbolbild) hat einige Vorteile.
Amazons Fire TV Stick 4K (Smbolbild) hat einige Vorteile.
Foto: Amazon
Der Amazon Fire TV Stick 4K ist zwar nicht neu auf dem Markt, hat aber dennoch seine Vorzüge. Ein Wechsel zur aktuellen Generation des Streaming-Adapters sollte zumindest eine Überlegung wert sein.

Bereits seit Ende 2018 ist der Amazon Fire TV Stick 4K erhältlich. Dabei hat er einige Verbesserungen im Vergleich zu seinen Vorgängern zu bieten, wie die höhere Auflösung. Aber auch eine ganze Reihe an praktischen Funktionen krempeln dein bisheriges Streaming-Erlebnis um. Dazu zählen unter anderem die noch bessere Alexa-Sprachfernbedienung, neue Apps und vieles mehr.

Amazon Fire TV Stick 4K: So viel bietet dir der Streaming-Stick

Verbesserung auf mehreren Ebenen verspricht der Amazon Fire TV Stick 4K. Ein genauer Blick auf die entsprechenden Änderungen lohnt sich, damit du weist, welche Vorteile euch erwarten.

Höhere Bildqualität dank 4K

Der Name ist Programm: Anstelle von 1080p Full-HD-Auflösung ermöglicht der neue Amazon Fire TV Stick das Streamen im 4K-Standard: Unterstützt wird eine Ausgabeauflösung von bis zu 2160p. Zusätzlich werden HDR, HDR10, Dolby Vision, HLG und HDR10+ unterstützt. Falls dein Fernseher nicht 4K-fähig ist, fällt dieser Vorteil zum Vorgängermodell jedoch weg.

Neue Tasten auf der Alexa-Sprachfernbedienung

  1. Dass man den Amazon Fire TV Stick ausschalten kann, wussten viele Nutzer bei der ersten Generation nicht. Die neue Alexa-Sprachfernbedienung überspringt den komplizierten Umweg zum manuellen Ruhemodus. Durch die Standby-Taste klappt das Ausschalten des Fire TVs auf Knopfdruck.
  2. Auch das Lämpchen rechts oben ist neu auf der Fernbedienung. Es leuchtet blau auf, wenn du die Mikrofon-Taste bedienst – als Signal, dass Alexa dir zuhört und einen Befehl von dir erwartet.
  3. Praktischerweise kannst du ab sofort die Lautstärke mit der Amazon-Fernbedienung verändern. Zuvor musste die Fernbedienung des Fernsehgeräts zusätzlich bereitliegen, um das Soundvolumen zu verstellen.
  4. Gleiches gilt für die Mute-Taste: Falls du einen Moment Ruhe brauchst und den Fernseher schnell stummschalten möchtest, reicht ein Tastendruck auf der neuen Alexa-Sprachfernbedienung.

Authentisches Heimkino mit Dolby Atmos

Über den regulären Dolby Audio-Standard hinaus ist der Amazon Fire TV Stick 4K mit dem Audioformat "Dolby Atmos" kompatibel. Diese Dolby-Version kommt bei Blockbustern immer häufiger zum Einsatz. Das kennst du aus dem Kino, wo die Lautsprecher einzeln angesteuert werden. Das soll dazu dienen, ein realeres Klangbild zu erzeugen. Falls du eine entsprechende Soundanlage besitzt, ist diese nun auch beim Streamen mit dem Fire TV 4K nützlich.

Amazon Fire TV Stick 4K – nur in Kombi mit dem richtigen Fernseher nützlich

Amazon wirbt mit dem "stärksten Streaming-Media-Stick, der für 4K-Ultra-HD-Streaming optimiert wurde". Wenn du davon profitieren willst, brauchst du einen dementsprechend Ultra-HD-fähigen Fernseher. Falls die höchste Auflösung Full HD mit 1080p beträgt, macht der teurere Amazon Fire TV Stick 4K keinen Unterschied zur ersten Generation.

Vorteil der neuen Alexa-Sprachfernbedienung ist, dass einige Befehle durch zusätzliche Tasten erleichtert werden. Dadurch musst du nicht mehr zwei Fernbedienungen zur Hand haben. An Innovationen im Bereich Smart Home und Sprachsteuerung arbeitet Amazon weiter, im Vergleich zum ersten Amazon Fire TV Stick gibt es beim 4K-Modell aber keine großen Neuerungen.

Erfahre auch, welche Apps für den Amazon Fire TV dein Fernseherlebnis verbessern.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen