Produkte 

Die Reparatur eures iPhone Xs Max ist so teuer wie ein Urlaub

Die Reparaturkosten für das iPhone Xs Max sind exorbitant.
Die Reparaturkosten für das iPhone Xs Max sind exorbitant.
Foto: imago/Ikon Images
Apple hat die Servicepreise seiner iPhones veröffentlicht. Spoiler: Ist nur das Display eures neuen Apple-Handys kaputt, kommt ihr noch relativ gut weg.

Nachdem ihr euch für ein iPhone Xs, Xs Max oder XR entschieden habt, solltet ihr nach dem Kauf gut auf das neue Apple-Spielzeug aufpassen. Eine Reparatur könnte euch nämlich teuer zu stehen kommen. Apples jüngst veröffentlichte Preisliste über iPhone-Reparaturleistungen gibt Aufschluss darüber, wieviel Geld ihr nach einem versehentlichen Smartphone-Unfall zahlen müsst.

iPhone Xs Max-Reparatur deutlich teurer als früher

Erst einmal die guten Nachrichten: Seid ihr noch stolzer Besitzer eines älteren iPhone-Modells, ist eine Reparatur verhältnismäßig erschwinglich. Geht bei eurem iPhone SE und allen weiteren iPhone 5-Geräten der Bildschirm kaputt, müsst ihr 151,10 Euro für einen Komplettaustausch an Apple zahlen. Ist ein anderes Bauteil an Handys dieser Ausführungen defekt, kostet der Tausch gegen ein neues Modell bereits 291,10 Euro.

Hat euer iPhone 6 einen Bildschirmschaden, müsst ihr für den Return genauso viel zahlen, wie für die Reparatur der 5er-Generation fällig wird. Alle weiteren Defekte, die Apple als „Sonstiger Schaden“ definiert, werden bei diesem Modell gegen eine Zahlung von 331,10 Euro behoben.

Bei iPhone-Modellen der Jahre 2016 (iPhone 7 und 7 Plus) und 2017 (iPhone 8 und 8 Plus) sind die Kosten für einen Gerätewechsel je nach Ausführung etwas teurer als bei Geräten der vorherigen Generation.

iPhone XS Max ist besonders kostspielig im Unterhalt

Besonders kostspielig wird es jedoch, wenn euch ein nagelneues iPhone Xs Max heruntergefallen ist. Sollte nur ein Displayschaden vorliegen, wird das XXL-Gerät für 361,10 Euro getauscht. Alle weiteren Schäden schlagen mit 641,10 Euro zu Buche.

Dafür bekommt man fast zweimal das Samsung Galaxy S8, das derzeit als der Mittelklasse-Killer schlechthin gehandelt wird. Sind das für euch nur Peanuts, dann ist diese iPhone Xs Max-Hülle für euch genau das Richtige.

Feministinnen greifen Apple wegen zu großer iPhones an

Mit dem iPhone XS Max brachte Apple erst kürzlich sein bislang größtes Gerät auf den Markt. Feministinnen gefällt das gar nicht. Sie kritisieren, das iPhone sei zu groß für Frauenhände.
Feministinnen greifen Apple wegen zu großer iPhones an

Geht euch das kleinere iPhone Xs kaputt, müsst ihr je nach Schadenfall 311,10 Euro oder 591,10 Euro für einen Austausch bezahlen. Die Servicekosten für das iPhone X von 2017 sind ebenso teuer. Interessanterweise kostet ein Wechsel des iPhone Xr weniger als der des Notch-Urgesteins. Bereits für „günstige“ 221,10 Euro wird der Bildschirm des Smartphone repariert. Für das Fixen eines sonstigen Schadens stellt Apple 431,10 Euro in Rechnung. Ob sich das iPhone Xr für euch lohnt, erklären wir euch hier.

AppleCare+ hat einen Haken

Gehört ihr zu denen, die ständig das Smartphone fallen lassen, könnte sich die Zusatzgarantie AppleCare+ für euch lohnen. Unabhängig von eurem iPhone-Modell müsst ihr für einen Austausch bei einen Displayschaden nur 29 Euro zahlen. Die Behebung eines sonstigen Schadens kostet 99 Euro. Allerdings könnt ihr innerhalb einer AppleCare+-Garantie nur zwei Unfallschäden zu diesen Konditionen beheben lassen. Danach wird es wieder teurer.

Sollte eurer Apple-Handy einen Schaden aufweisen, muss es nicht immer in die Reparatur. Ist der Home-Button eures iPhones defekt, könnt ihr womöglich auf den kostspieligen Apple-Service verzichten.

Wundert euch indes nicht, dass wir die ganze Zeit nur Preise für einen Komplettaustausch nennen. Eine echte Reparatur, bei der ihr euer ursprüngliches i-Gadget zurückbekommt, bietet Apple schlichtweg nicht an.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen