Produkte 

Dieses Fahrrad-Zubehör sorgt für ordentlich Schwung: 5 geniale Gadgets

Dieses smarte Fahrrad-Zubehör schützt dich gegen Diebe oder lässt dich einfach nur gut aussehen.
Dieses smarte Fahrrad-Zubehör schützt dich gegen Diebe oder lässt dich einfach nur gut aussehen.
Foto: Pixabay
Der Sommer ist im vollen Gange und du so "They see me rolling"? Dann kann es nicht schaden, dein Fahrrad etwas aufzupeppen. Diese fünf Gadgets sind echt praktisch.

Es ist Sommer und Zwei-Rad-Zeit. Lass lieber einmal das Auto stehen und schwing dich auf dein Bike. Mit dem passenden Fahrrad-Zubehör bist du für alle Tages- und Nachtzeiten gewappnet. Diese smarten Gadgets lassen alle anderen alt aussehen – und Diebe erst recht.

Fahrrad-Zubehör: 5 smarte Gadgets, die jedes Bike braucht

Hast du Angst, nachts über den Haufen gefahren zu werden oder willst du dich zusätzlich gegen Diebstahl wappnen? Auch wenn du auf deinem Zweirad einfach nur cool aussehen willst, haben wir hier die besten Fahrrad-Gadgets für dich.

#1 Individuelle LED-Beleuchtung

Das Gadget von Reflective.Berlin bringt die Erleuchtung – zumindest für dein Fahrrad. Die Leuchtaufkleber des Start-ups können individuell zusammengestellt werden und lassen dein Prachtstück im Dunklen erstrahlen. Das sieht nicht nur fancy aus, sondern sorgt auch dafür, dass du nachts nicht übersehen wirst. Die Sticker kosten 5 - 15 Euro. Du kannst sie lediglich direkt im Online-Shop von Reflective.Berlin kaufen.

#2 Das smarte Schloss

Dieses Schloss macht es Dieben schwer – dir hingegen umso leichter. I lock it entwickelte ein fest fixiertes Fahrradschloss, das laut um Hilfe ruft, wenn dein Bike gestohlen wird. Sobald sich allerdings der registrierte Fahrer nähert, entsperrt es sich via Bluetooth selbst. Das Schloss kostet rund 130 Euro.

Anzeige: Hier findest du das I lock it Schloss bei Amazon.

#3 Blinker statt Handzeichen

Gerade im Dunklen werden Handzeichen häufig nicht wahrgenommen. Die Winglights sollen verhindern, dass du beim Abbiegen nicht übersehen wirst. Die Blinker befestigst du an den beiden Enden deines Lenkrad. Bei den meisten Bikes kannst du das Fahrrad-Zubehör einfach in die Hohlfräsung der Lenkerstange stecken.

Tippst du mit dem Finger auf das Gerät, blinkt es auf. Berührst du den Blinker ein weiteres Mal, hört er auf zu leuchten. Klingt nach einem praktischen Fahrrad-Gadget für eine sicheren Verkehr. Die "WingLights" von Cycl kannst du im Online-Shop ab rund 30 Euro kaufen.

Anzeige: Hier findest du die WingLights von Cycl bei Amazon.

#4 Keine Schraube mehr locker

Vor allem wer in einer Großstadt lebt, dürfte das Problem kennen: Oftmals klauen Diebe nur Einzeteile. Genau das bedachte das Berliner Start-up Hexlox wohl bei der Entwicklung dieses praktischen Gadgets: Du kannst eine kleine Schraube als Schlüssel in die vorhandenen Inbusschrauben deines Bikes einsetzen. Dieser "Schlüssel" kann nur mit dem zugehörigen Code entfernt werden.

Damit verhinderst du, dass Kriminelle dein Gefährt auseinandernehmen und etwa Sattel oder Lenkrad abschrauben. Der schraubenartige Schlüssel für Sattel und Sattelschütze kostet 36 Euro und ist verfügar im Online-Shop von Hexlox.

#5 Elektromotor to go

Du hast bereits ein Rad, aber bevorzugst eigentlich ein E-Bike? Dann könnte dieses Fahrrad-Gadget etwas für dich sein: Der Akku von Pendix soll elektromotorisches Fahren ermöglichen. Du kannst ihn wohl bei nahezu allen Modellen einbauen, indem du Kurbel und Kettenblatt austauschst und die Batterie in Form einer überdimensionalen Trinkflasche am Rahmen anschraubst. Das beschwingte Fahrradvergnügen hat jedoch seinen Preis. Die Batterie ist im Shop ab rund 1.500 Euro zu haben.

Fazit: Fahrrad-Zubehör ist vielseitig

Vor allem was den Sicherheitsaspekt betrifft, werden Start-ups immer kreativer. Einige Fahrrad-Gadgets sind sehr erschwinglich, andere wiederum sind ziemlich teuer – wie der Elektroakku zum Einbauen.

Anstelle des smarten Fahrrad-Zubehörs kannst du dir natürlich auch gleich ein faltbares E-Bike von Xiaomi gönnen – das kostet nämlich nicht einmal 300 Euro. Ansonsten kannst du dir alternativ auch einfach ein Elektro-Bike ausleihen und zwar über diese praktische neue Google-Maps-Funktion. Auch für E-Bikes gibt es smartes Zubehör.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen