Produkte 

Viele Multifunktionsdrucker "ausreichend": Stiftung Warentest weiß, worauf du vor dem Kauf achten solltest

Multifunktionsdrucker: Im Test von Stiftungwarentest können nicht alle überzeugen.
Multifunktionsdrucker: Im Test von Stiftungwarentest können nicht alle überzeugen.
Foto: iStock
Stiftung Warentest hat sich 14 Multifunktionsdrucker vorgenommen. Nur eine Handvoll schnitt allerdings mit "gut" ab. Wir zeigen dir, worauf es beim Kauf ankommt.

Einen Drucker hat heute quasi jeder im Haus, der auch außerhalb der Arbeit wichtige Dokumente auf Papier benötigt. Dabei nutzen viele einen Multifunktionsdrucker, mit dem sie Kopieren, Faxen, Scannen und mehr können. Ein Drucker soll dazu platzsparend, stromsparend und WLAN-fähig sein. Das ist ein gefundenes Fressen für die Stiftung Warentest, die nun 14 Multifunktionsdrucker im großen Test untersucht hat. Nur ein paar Modelle schnitten mit der Note "gut" ab.

Stiftung Warentest testet Multifunktionsdrucker

Mittlerweile wird man ständig daran erinnert, nur das auszudrucken, was man wirklich braucht – der Umwelt zuliebe. Das ist gut so, doch manchmal ist es unvermeidlich, den Drucker zu betätigen, beispielsweise, wenn man eine Kopie des Mietvertrags braucht oder eine Rechnung abschicken muss. Dann sind Multifunktionsdrucker wirklich praktisch. Doch trotz ihrer zahlreichen Dienste sind nicht alle der derzeit beliebten Geräte auch gut. Stiftung Warentest hat 14 Multifunktionsdrucker getestet.

Fünf Mal musste die gemeinnützige, deutsche Verbraucherorganisation dabei ein "ausreichend" verteilen, das ist fast ein Drittel aller untersuchten Drucker. Allein fünf sind wirklich "gut". Für ihren Test hat die Stiftung Modelle der Marken Epson, Brother, Canon und HP unter die Lupe genommen, davon fünf mit großen Tintenbehältern und neun mit kleineren Patronengrößen.

Das sind die besten Multifunktionsdrucker: Die Sieger

Die Sieger, die mit "gut" bewertet wurden, sind die folgenden:

  1. Epson Workforce Pro WF-3720DWF (Note 2,5)
  2. Epson Expression Premium XP-7100 (Note 2,4)
  3. Canon Pixma TR8550 (Note 2,4)
  4. Ecotank ET-2750 (Note 2,2)
  5. Epson Workforce Pro WF-C5790DWF (Note 2,1)

Testsieger ist demnach in der Gesamtbewertung der Epson Workforce Pro WF-C5790DWF.

Das sind die besten Multifunktionsdrucker: Die Sieger nach Kategorie

Getestet wurden die Multifunktionsdrucker hinsichtlich verschiedener Kriterien wie Druckpreis pro Seite, Druckerpreis und Nachfüllen. Das sind die Ergebnisse nach Kategorie:

Nach Druckpreis pro Seite:
Epson Ecotank ET-2750 (0,2 Cent pro Seite)

Nach Druckgeschwindigkeit & Textschärfe:
Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Nach Anschaffungspreis (mit größeren Patronen):
Epson Workforce Pro WF-C5790DWF (ca. 380 Euro)

Nach Anschaffungspreis (mit normalgroßen Patronen):
Canon Pixma TR8550 (ca. 100 Euro)

Nach Druckqualität beim Fotodruck:
Epson Expression Premium XP-7100 & Canon Pixma TR8550

Nach Tintenverbrauch beim Spülen:
Epson Ecotank ET-2750 & Canon Pixma G3501

Was bedeutet das für deinen Drucker-Kauf?

  • Multifunktionsdrucker mit großen Tintenbehältern lohnen sich, weil die Druckkosten insgesamt geringer sind. Allerdings musst du dafür auch einen höheren Anschaffungspreis in Kauf nehmen.
  • Vor allem die Geräte mit großen Patronen weisen Schwächen bei der Druckqualität auf. Wenn du also nicht in großen Mengen drucken musst, solltest du eher einen Drucker mit normalgroßen Tintenbehältern kaufen.
  • Vorteilhaft sind Drucker mit großen Tintenbehältern, wenn du eine hohe Druckgeschwindigkeit brauchst.
  • Auch beim Spülen des Druckkopfes verbrauchen Drucker Tinte. Hierbei punkten die Modelle mit großen Tintenbehältern.

Fazit: Weiß, was du von deinem Drucker willst

Multifunktionsdrucker im Test: Sie können drucken, scannen, kopieren und sogar faxen. Doch nicht alle davon sind für dich empfehlenswert. Vor dem Kauf eines solchen Geräts solltest du dir vor allem darüber im Klaren sein, was du von dem Gerät erwartest. Bist du der Vielfach-Drucker oder nur der "Ich-drucke-meine-Boardkarte-Drucker"? An deinem Druckverhalten kannst du dich orientieren. Suchst du 3D-Drucker, schau dir diese Modelle an.

Pass außerdem auf, denn einige Druckerhersteller mogeln bei Tintenpatronen. Immerhin kannst du deinen Drucker überlisten, wenn deine Patrone leer ist.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen