Produkte 

Fritz-Repeater einrichten und ein wahres WLAN-Wunder erleben: Leg jetzt los

Mi, 22.05.2019, 15.53 Uhr

Router und WLAN

Beschreibung anzeigen
Jeder will besseres Internet. Dabei helfen kann ein Fritz-Repeater von AVM. Wir zeigen dir, wie du mit der richtigen Einrichtung ein deine WLAN-Reichweite drastisch erhöhen wirst.

Wusstest du, dass du zuhause deine WLAN-Reichweite erhöhen kannst? Das geht zum Beispiel mit einem Repeater für die FritzBox von AVM. Er verstärkt das Signal und erweitert es sogar in entfernte Räume. Wir zeigen dir, wie du einen solchen Fritz-Repeater einrichten kannst.

Fritz-Repeater einrichten: Warum überhaupt?

Das WLAN-Signal zuhause ist ja immer so eine Sache. Wer ständig guten Empfang hat: herzlichen Glückwunsch. Die meisten müssen jedoch ab und an mit einem instabilen oder gar defekten Signal kämpfen. Da kann es helfen, die WLAN-Reichweite zu erhöhen. Und das geht, indem du fix einen Fritz-Repeater einrichtest.

Fritzbox-Hersteller AVM bietet solche Geräte, die es schaffen, das WLAN auch in entfernte Räume zu leiten und insgesamt zu verstärken. Dafür brachte das Berliner Unternehmen im Juli 2019 gleich zwei neue Geräte auf den Markt:

  • den FRITZ!Repeater 1200 (ab sofort verfügbar)
  • und den FRITZ!Repeater 600 (kommt in Kürze)

In Kombination mit deiner Fritzbox werden sie Teil eines intelligenten WLAN-Mesh-Netzwerks. Sie sollen außerdem leistungsfähiger und kompakter sein als die Vorgänger. Die Einrichtung der Fritzbox-Repeater ist per Knopfdruck möglich, wo die geeignete Position ist, findest du mit deiner Fritz!App WLAN heraus.

Fritz-Repeater einrichten und WLAN verstärken: Los geht's

Wie du einen Fritz-Repeater einrichtest, zeigen wir dir aber am Beispiel eines Fritz WLAN-Repeaters 310, einem sehr verbreiteten Modell. Leistungsstärker ist der Fritz WLAN-Repeater 1750E mit Dual-WLAN und AC-Standard, die Konfiguration ist aber die gleiche.

Anzeige: Hier gibt es den Fritz WLAN-Repeater 310 günstig bei Amazon.

2 Wege führen zu deiner Fritz-Repeater-Einrichtung

Über zwei Wege kannst du deinen Fritz-Repeater einrichten: über die WPS-Funktion oder manuell über die Bedienoberfläche im Browser.

Zur Info: WPS bedeutet auf sehr einfache Art und Weise eine WLAN-Verbindung herzustellen. Dabei werden zwei WLAN-fähige Geräte per Knopfdruck verbunden. Der Vorteil: Die manuelle Eingabe eines Passworts in ein Konfigurationsmenü entfällt.

Einrichtung per WPS-Funktion

Dafür benötigst du:

  • einen Router mit aktiver WPS-Funktion (zum Beispiel eine FritzBox)
  • eine WPA- oder WPA2-Verschlüsselung (sollte in deinem Router standardmäßig vorhanden sein)
  • eine erkenntliche WLAN-SSID, deinen WLAN-Schlüssel (sollte auf deinem Router draufstehen)

Dann deaktiviere zunächst deinen MAC-Filter, falls du einen hast.

  1. Steck den Fritz-Repeater zur Einrichtung in die Steckdose.
  2. Drück für circa 6 Sekunden die WPS-Taste am WLAN-Repeater, bis die LED bei WLAN blinkt.
  3. Drück innerhalb von 2 Minuten die WPS-Taste an deiner FritzBox.
  4. Steck den Repeater in die gewünschte Steckdose.

Was passiert jetzt? Der Repeater übernimmt die SSID und den WLAN-Schlüssel deines Netzwerks. Wundere dich nicht, wenn die LEDs jetzt dauerhaft leuchten, das macht die WLAN-Verbindung. Steck den Repeater dort in eine Steckdose, wo du noch WLAN-Signal hast. Schließlich willst du von dieser Stelle aus die Reichweite erhöhen.

Einrichtung per (Windows-)Browser

Deaktiviere zunächst statische IP-Adressen, solltest du diese verwenden. Dann folgt eine recht lange Anleitung, die wir mit dir Schritt für Schritt durchgehen:

  1. Steck den Repeater in eine Steckdose in der Nähe deines PCs. Das Netzwerk FRITZ!WLAN Repeater sollte erscheinen.
  2. Klick auf das Netzwerksymbol in der Taskleiste unten rechts und wähle das Fritz-Netzwerk aus.
  3. Stell die Häkchen unter "Verbindung automatisch herstellen" aus und klick auf "Verbinden".
  4. Den Sicherheitsschlüssel beziehungsweise WLAN-Keys findest du unter deinem FritzBox-Repeater (Standard: 00000000).
  5. Öffne den Browser und tipp fritz.repeater in die URL-Zeile.
  6. Ändere dein Passwort nach dem ersten Login und bestätige mit OK. Klick im Einrichtigungsassistenten auf "Weiter".
  7. Wähle die Zugangsart "WLAN-Brücke" aus. Klick auf "Weiter".
  8. In der "Repeater Funknetzauswahl" setz ein Häkchen vor dem WLAN-Netzwerk, das du verstärken willst und klick auf "Weiter".
  9. In "Repeater Sicherheitseinstellung" wähle "WPA-Verschlüsselung" aus und tipp bei "WLAN-Netzwerkschlüssel" das zugehörige Passwort deines WLAN-Netzes ein. Klick auf "Weiter".
  10. Im Fenster "Einstellungen übernehmen" wird dir eine Zusammenfassung zur Überprüfung angezeigt. Ist alles korrekt, wähl "Fertigstellen".
  11. Fertig! Die Einrichtung des Fritz-Repeaters über den Browser ist abgeschlossen.

Was passiert jetzt? Der Fritz-Repeater verbindet sich nun mit deinem Router und erhöht deine gewählte WLAN-Reichweite. Warte, das kann einige Minuten dauern. Nun kannst du dich wieder über Windows in dein WLAN-Netzwerk einloggen. Dabei kannst du wieder deine statische IP-Adresse angeben. Steck den Repeater dort in eine Steckdose, wo du noch WLAN-Signal hast. Schließlich willst du von dieser Stelle aus die Reichweite erhöhen.

Tipp: Alte Fritzbox als Repeater einrichten

Du kannst auch eine alte Fritzbox als Repeater einrichten. Stell dafür sicher, dass sie eine eingebaute DECT-Basis hat. DECT ist ein Funkstandard für Schnurlostelefone. Alternativ kannst du auch einen Fritz Dect Repeater kaufen, den du dort einsteckst, wo der Empfang verstärkt werden soll.

Anzeige: Hier gibt es den Fritz Dect Repeater günstig bei Amazon. Außerdem gibt es hier einen Fritz Dect Repeater inklusive Schnurlostelefon bei Amazon.

Fritz-Repeater einrichten: Alles klar?

Warst du erfolgreich und hast deinen Fritz-Repeater eingerichtet? Super! Die Anleitung für die Konfiguration am Browser ist schon etwas umfangreicher, aber ebenso effektiv wie über die WPS-Funktion.

Möglicherweise können wir dir aber noch mehr helfen. Zum Beispiel mit diesen Hacks, die deine FritzBox optimieren. Oder du probierst dieses neue FritzBox-Feature aus. Hier sind noch mehr Tipps zur Erhöhung der WLAN-Reichweite. Kennst du eigentlich schon den neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6?

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen