Produkte 

Unerwartetes Release? Experten sagen iPad Pro 2019 kommt noch diesen Monat

Dürfen Apple-Fans sich jetzt schon freuen? Das iPad Pro 2019 könnte bereits diesen Monat an den Start gehen.
Dürfen Apple-Fans sich jetzt schon freuen? Das iPad Pro 2019 könnte bereits diesen Monat an den Start gehen.
Foto: iStock/AntonioGuillem
Anstatt wie erwartet im Jahr 2020, könnte das neue iPad Pro 2019 noch in diesem Monat veröffentlicht werden, so Experten. Das steckt hinter den Vermutungen.

Wann können Apple-Fans nun mit dem iPad Pro 2019 rechnen? Erst vor Kurzem wurde der Verkaufsstart auf 2020 geschätzt, doch neue Hinweise lassen ein weitaus früheres Release vermuten. Ein Apple-Analyst verkündete noch vor einigen Tagen, dass die Erscheinung des neuen iPads erst im März nächsten Jahres erfolgen wird, doch Experten vermuten die Veröffentlichung noch diesen Monat.

Verkaufsstart des iPad Pro 2019 noch diesen Monat?

Ein halbes Jahr vor dem ursprünglichen Erscheinungsdatum des iPad Pro 2019 wird nun seine Veröffentlichung geschätzt. Experten nehmen dafür einen wichtigen Apple-Termin am 30. Oktober als Hinweis. An diesem Datum sollen nämlich die Quartalszahlen präsentiert werden und Spezialisten vermuten, dass einige neue Apple-Geräte in dieser Woche erwartet werden können – darunter das iPad Pro 2019.

Wie Chip berichtet, wird die Bekanntgabe der Apple-Produkte auf den 28. Oktober spekuliert. Neben dem neuen iPad Pro, soll es zudem ein MacBook mit 16-Zoll-Display auf die Verkaufsfläche schaffen. Auch ein neues Apple-TV-Modell könnte unter den baldigen Produkten vertreten sein.

iPad Pro 2019 eigentlich erst im Jahr 2020 – laut Apple-Analyst

Laut Kuo sollte Apple sein neues Hardware-Update für das iPad Pro 2019 im ersten Quartal des Jahres 2020 vorstellen, spezifischer galt laut des Analysten eine Präsentation im März 2020 als denkbar. Es sei nicht unwahrscheinlich, dass der Tech-Riese die Vorstellung des Updates mit jener des erwarteten Billig-iPhone SE 2 kombiniert.

Muss es immer Apple sein? Diese Nachteile hat das iPhone
Muss es immer Apple sein? Diese Nachteile hat das iPhone

Darum würde sich auch die verlängerte Wartezeit lohnen

Ming-Chi Kuo ist der Meinung, das sich die verlängerte Wartezeit für Kunden deutlich rentieren würdex, denn das Update des Apple-Tablets scheint vielversprechend: Das iPad Pro 2019 soll über eine Technologie verfügen, mit der noch nicht mal Apples aktuelles Premium-Modell, das iPhone 11 Pro, aufwarten kann.

So soll das Produkt mit einem zusätzlichen TOF-Sensor (time of light) innerhalb des Kamera-Setups ausgestattet sein. Das ist ein 3D-Kamerasystem, das im Zusammenhang mit AR-Anwendungen hilfreich ist und die Möglichkeit eröffnet, den umgebenden Raum entsprechend dreidimensional zu vermessen. Weiterhin bereichert der Sensor auch die generelle Fotoqualität des Tablets. Das iPhone soll die erstaunliche Technik hingegen erst im Herbst 2020 erhalten, berichtet Giga.

Derzeit sind Apple-Nutzer mächtig genervt von den aktuellen iPad Pro-Modellen, da fortwährend der Bildschirm einfriert. Das neue Tablet kann also gar nicht schnell genug vorgestellt werden. Auch die Airpods Pro der dritten Generation könnten noch im Oktober zum Verkauf angeboten werden.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen