Das neueste Huawei-Handy startet in Deutschland. Ab 12. Dezember ist es auf dem Markt. Allerdings ohne beliebte Funktionen und Apps, die man tagtäglich so braucht. Kein WhatsApp, kein YouTube, kein Google. Lohnt sich der Kauf des Huawei Mate 30 Pro trotzdem?

Neues Huawei-Handy: Das hat es alles nicht

Seit Ende September ist das neueste Huawei-Handy bereits in China auf dem Markt, nun ist es auch in Deutschland erhältlich. Es hat aber gleich mehrere Nachteile: Apps und Funktionen von US-amerikanischen Anbietern findest du darauf nicht. Und dann soll es trotzdem 1.099 Euro (4G-Version) kosten.

Dabei zählt es eigentlich als neuestes Modell der Top-Smartphones von Huawei. Allerdings ist es auch das erste Android-Smartphone ohne Google-Dienste. Der chinesische Handy-Hersteller liegt bekanntlich im Clinch mit den USA. In dem Handelskrieg wurde er vor einiger Zeit dazu verpflichtet, Bauteile und Apps von US-amerikanischen Unternehmen zu verzichten. Dazu zählen Google, Facebook und so weiter.

Tschüss, Gmail, WhatsApp und Co.

Das bedeutet, du musst auf beliebte Anwendungen schlicht und einfach verzichten, darunter Gmail, Google Maps, YouTube und den Google Play Store. Immerhin setzt das Huawei Mate 30 Pro in Deutschland noch auf Android mit der Benutzeroberfläche EMUI 10.

Doch da die fehlenden Apps und Funktionen heute derart unverzichtbar auf einem Smartphone sind, bleibt die Frage, ob es sich überhaupt lohnt das Huawei Mate 30 Pro zu kaufen. Das Huawei-Handy liefert wenigstens Alternativen für die obigen Anwendungen. Doch was können die?

Diese Apps fehlen auf dem Huawei-Handy

Diese Überlegungen deuten schon darauf hin, dass die alltägliche Nutzung des Geräts schwierig werden dürfte. Ein Beispiel: Facebook und WhatsApp wurden durch die in China ganz große App WeChat ersetzt. Die kann sogar eigentlich noch viel mehr, ist in Deutschland allerdings weitgehend unbekannt.

Das sind weitere Ersatz-Apps für das Huawei-Handy:

  • AppGallery mit Huawei-Alternativ-Apps statt Google Play Store
  • Ryanair, aber nicht Easyjet
  • „Candy Crush Mania“ statt dem Original-„Candy Crush“
  • Deezer und Napster statt Spotify und Apple Music

Es fehlen außerdem: Free Now, Instagram, Netflix, Twitter, Google Maps, Google Drive, Chrome, Google sowie Facebook und sein Messenger WhatsApp.

Huawei Mate 30 Pro: Eine gute Idee?

Immerhin sind unter den „empfohlenen Apps“ in der AppGallery Bekannte wie GMX sowie zwei Anwendungen zum Radiohören, eine Wetter-App und ein Solitär-Spiel. Keine Programme, die einem im Alltag wirklich weiterhelfen. Aus diesem Grund ist es nicht empfehlenswert, das Huawei Mate 30 Pro zu kaufen. Hol dir lieber eines dieser Top-Huawei-Handys. Erfahre hier, welche Huawei-Handys ohne Android kommen. Oder schau dich nach Alternativen zum Huawei P30 Pro um.

Neueste Videos auf futurezone.de